Herbstskilauf: Wo man jetzt Skifahren kann

23. August 2016 - Katharina Teudt

Nass, kalt und grau – der Herbst ist bei vielen unbeliebt. Doch Wintersportlern leuchten die Augen, denn wen es in den Skispitzen kitzelt, der geht ab jetzt zum Herbstskilauf. Ab September haben rund 20 Skigebiete geöffnet.

Wer im Herbst Skifahren möchte, findet in Österreich, Italien und Frankreich und der Schweiz fast zwei Dutzend geöffnete Skigebiete. Natürlich ist die Öffnung eines Skigebiets immer von der Schneelage abhängig. Daher sind die Gletscher immer als erste dran.

Vorgezogene Saisonstarts

Die meisten Gletscher öffnen im September bzw. Oktober ihre Liftanlagen. Der Pitztaler Gletscher in Tirol und der Schnalstaler Gletscher in Südtirol sowie die beiden Ferner in Sölden gehen, je nach Schneelage, zum vorgezogenen Saisonbeginn im September an den Start. Im französischen Val d’Isere-Tignes und dem beliebten Gletscherskgiebiet Les 2 Alpes geht es schon im November los.

Das bekannte Gletscherskigebiet Les 2 Alpes lädt bereits im Herbst zum Skifahren und Boarden ein.

Als einziges Ganzjahresskigebiet Österreichs macht der Hintertuxer Gletscher niemals Pause. Hier ist das Skivergnügen, wenn auch teilweise eingeschränkt, 365 Tage im Jahr möglich. In der Schweiz ist es das Gletscherskigebiet von Zermatt, das durchgehend geöffnet hat. Am Theodulgletscher stehen die Lifte sommers wie winters nicht still.

Print Friendly and PDF
Skigebiet Obertauern

Familienskigebiet, Neuschnee-Paradies, Nachtski-Areal, Après-Ski-Himmel – das ...

Campitello, Pozza, Vigo – Skigebiete Val di Fassa-Carezza

Die Skiregion Val di Fassa-Carezza im Trentino bildet eines der größten Pistenareale ...