Familien-Skiparadies Hochkrimml – Kleinod in der Zillertal Arena

30. Oktober 2014 - Katharina Teudt

Was gehört zu einem richtig guten, entspannten Skiurlaub mit der Familie? Definitiv ein Skigebiet, in dem sich alle Familienmitglieder wohlfühlen. Dazu gehören attraktive und schneesichere Pisten, aber auch eine tolle Skibetreuung für die Kinder, damit die Eltern genügend Freiraum für ihre Tagesgestaltung bekommen. All das finden Sie auf der Gerlosplatte in Hochkrimml.

Das beschauliche Krimml im Zillertal. © Zillertal Arena

Obwohl bereits 1962 erschlossen und seit 10 Jahren „vermählt“ mit der Zillertal Arena, ist das Hochplateau Gerlosplatte immer noch ein Geheimtipp. In Hochkrimml tummeln sich vor allem Dauergäste und junge Familien. Hier geht es eher gemütlich als rasant zu. Nur wenige Snowboarder und Draufgänger suchen auf den 13 Pisten nach Abenteuern. Dabei garantiert die Gerlosplatte Fahrspaß pur – jeder Urlaubsgast findet hier seinen Idealhang: eine abwechslungsreiche und romantische Abfahrt zwischen Bäumen (immer nahezu menschenleer) oder breite Pisten für Anfänger und Carver; die einzige schwarze Piste ist vom Anspruch eher tief rot. Dazu gibt es eine Race-Strecke mit Zeitnahme, einen Funpark und einen Slalomparcours mit Zeitnahme.

Vier Sesselbahnen bringen die Skifahrer zur Bergspitze. Oben angekommen zeigt sich die ganze Schönheit der Gerlosplatte – ein 360 Grad-Panorama wie aus dem Bilderbuch. Soweit das Auge reicht, liegt einem die Tiroler und Salzburger Bergwelt zu Füßen. Man kann förmlich den Skifahrern am Südhang bei Königsleiten und Gerlos zuwinken. Und schon mal die Strecke optisch abstecken, die man sich für morgen vorgenommen hat.

Endlose Pisten prägen das Bild der Zillertal Arena. © Zillertal Arena

Lernen in der Skischule Krimml

Wer Kinder hat, für den ist das Skigebiet perfekt, denn Hochkrimml bietet für jede Könnensstufe die passenden Schwierigkeitsgrade. Damit die Kinder von Anfang an den richtigen Umgang mit den Skiern aber auch den Umgang auf der Piste lernen, führt kein Weg an einer Skischule vorbei. Im Arena FUNtasyland beginnen die Kleinen auf dem Zauberteppich und Seillift, zwischen Trapperhütte und Indianerzelten. Aber schnell geht’s danach auf die Anfängerpiste vor der Filzsteinalm und in die Pistenwelt der Gerlosplatte. Während die Kids vor Ort in der Skischule Krimml bestens aufgehoben sind, können die Eltern die Gerlosplatte in der Zillertal Arena mit ihren 139 km Piste erkunden.

Skischulareal in Krimml. © Skischule Krimml

5 Tipps von Skischulleiter Bastian Wielandner, wie Kinder beim Skifahren am Ball bleiben:

1. Fragen Sie nach dem Skikurs ihren Skilehrer, welches Gelände bzw. welche Pisten optimal für die Könnensstufe Ihres Kindes sind. 2. Übertriebener Ehrgeiz kann Ihrem Kind diesen schönen Sport vermiesen. Der Spaß für die Kinder hat höchste Priorität! 3. Schauen Sie sich zuhause lustige Fotos oder Filme vom letzten Skikurs oder von Freunden an, um die Begeisterung Ihres Kinder dafür zu wecken bzw. wach zu halten. 4. Trockenübungen wie z. B. das Springen vom Pflug ins Parallele (Pizzastück zu Pommes) sollten Sie spielerisch in Ihren Aktivitätenplan einbauen. 5. Besorgen Sie sich eine DVD für die ganze Familie und machen Sie frühzeitig spezielle Skigymnastik als Vorbereitung für die nächste Skisaison. Kraft und Kondition tanken die Kids auch bei sportlichen Aktivitäten im Sommer wie Rad fahren, Fußball spielen oder Klettern.

Fackelspektakel. © Skischule Krimml

Freizeit-Tipps für Hochkrimml abseits der Pisten

Manchmal tut es gut, die Ski im Keller stehen zu lassen und Hochkrimml abseits der Pisten zu erkunden. Wer mal Langlaufbretter anschnallen möchte, der sollte sich auf die malerische 12 km lange hochalpine Loipe begeben; durchaus auch für Anfänger geeignet. Der Rundkurs führt vorbei am Arena FUNtasyland, schicken Alpenchalets, zwischen Bäumen und immer im Blick das Bergpanorama. Am Plattenkogel oder Filzstein kann man auch als Fußgänger die Sesselbahnen benutzen und sich an die Spitze der Gerlosplatte tragen lassen. Von dort hat man nicht nur einen herrlichen Rundumblick in die Bergwelt Tirols und des Salzburger Landes, sondern einen attraktiven Höhenweg, der einen am Kamm der Gerlosplatte entlangführt. Für müde Beine gibt’s eine Bank zum Füße hochlegen.

Snowtubing ist ein großer Spaß für Kids. © Zillertal Arena

Abends kann am Filzstein gerodelt werden. Am Restaurant ist Treffpunkt, dort kann man sich die Rodel leihen. Die Rodelbahn ist täglich bis 21.30 Uhr beleuchtet. Dienstag und Donnerstag gibt es sogar einen Schneeschlitten-Transfer. Wer eine längere Abfahrt wünscht, der kann die 2,2 km lange Naturrodelbahn von der Schönmoosalm bis in die Ortsmitte von Krimml ausprobieren. Sie ist – je nach Schneelage – täglich bis 22.00 Uhr beleuchtet. Wer beim Besitzer der Filzsteinalm nett fragt, der darf vielleicht mal auf seinem Skidoo-Schneeschlitten mitfahren. Mit Speed die Piste rauf und gemütlich die Rodelbahn runter. Toll für Kinder! Die Muskeln und Sinne entspannen geht am besten im Kristallbad in Wald (Pinzgau), nicht weit von Krimml entfernt. Die gläserne Architektur ermöglicht den freien Blick auf das Bergpanorama. Es gibt eine große Rutsche, Plantschbecken für Kleinkinder, Liegen, Massagen und ein Restaurant.

Kulinarische Tipps für die Pause und Après-Ski

Die ehemalige Hütte Herrmann ist nach ihrem Brand in ein stylisches Bergrestaurant verwandelt worden. Aber die Gaudi kommt bei guada Musi und zünftigem Essen nicht zu kurz. Den besten Kaiserschmarrn gibt es in der Platten Alm – urige Ecken und kleine Stuben erwärmen nicht nur die Glieder, sondern auch das Herz. In der Filzsteinalm sollte man unbedingt die Kaspress-Knödl essen – ein österreichisches Schmankerl. Der Service ist ausgesprochen familienfreundlich, sitzt der Chef doch meist selbst an der Kasse. Der Alpengasthof Filzstein hat eine herrliche Sonnenterrasse mit netter Bedienung und frischen österreichischen Leibspeisen. An der Duxeralm lässt sich die Nachmittags- und Abendsonne auf breiten Holzliegen genießen.

Print Friendly and PDF
Der erste Skiurlaub: 15 Tipps für Skianfänger

Nicht aller Anfang muss schwer sein. Egal ob Kind oder Erwachsener – wer zum ersten ...

Skigebiet Nassfeld-Pressegger See

Dolce Vita und Wintersportspaß in einer Destination – das bietet das Skigebiet ...