Exotische Skigebiete – Türkei

28. August 2008 - SnowTrex

Nachdem uns unsere Reihe „Exotische Skigebiete“ beim letzten Mal nach Südamerika verschlagen hat, landen wir heute nicht ganz so fern unserer Heimat: in der Türkei.

Uludag Die Türkei muss nicht immer nur mit schönen Sandstränden und 40° C im Schatten verbunden werden, denn auch dort findet man sie: die Skifahrer. Ich will daher hier etwas abseits der gewöhnlichen touristischen Pfade diese weitere Freizeitmöglichkeit in der Türkei vorstellen. Das Land bietet nämlich insgesamt sogar sieben Skigebiete, von denen Uludag (sprich: Uludah) das größte und beliebteste ist.

Hütte in türkischem Skigebiet.

Das Skiresort befindet sich am Uludag-Massiv etwa 30 km von der Stadt Bursa in der Westtürkei entfernt, mit 1,5 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt der Türkei. 90 km nördlich von Bursa liegt Istanbul, das Marmarameer ist nur 20 km entfernt. Bei gutem Wetter kann man es von den Gipfeln sogar sehen.

Die Skisaison ist kürzer als die alpine und geht von Mitte Dezember bis Ende März, wobei in der Regel mit sehr guten Schneebedingungen zu rechnen ist. Dies gilt auch für die Freunde des Offpist-Fahrens, die bei normalen Wetterbedingungen mit traumhaften Tiefschneeverhältnissen rechnen können. Die Talstation des Skigebiets Mandira befindet sich auf 1700 m Höhe, der höchste Punkt ist der Lift am Suaklikaya auf 2270 m.

Skifahrer im Skigebiet Uludag.

Die Liftanlagen sind in den letzten Jahren emsig ausgebaut und modernisiert worden. Zur Zeit gibt es 15 Sessel- und Schlepplifte und seit kurzem ist zudem eine neue Gondelbahn österreichischen Fabrikats für den Transport der Skifahrer zuständig.

Auf diese Weise befällt einen in Uludag fast schon ein heimatlich-alpines Gefühl, wären da nicht ein paar Besonderheiten, an die sich der Europäer erst gewöhnen muss. So stehen zwar 30 Pisten zur Verfügung, die aber nur mit drei verschiedenen Skipässen befahren werden können, da die Lifte Eigentum der größten Hotels vor Ort sind und primär den eigenen Gästen zur Verfügung stehen. Dies ist nicht ganz billig, da man den Tagesskipass nicht unter 30 € bekommt.

Das Geltungsbewusstsein mancher Hotelmanager kommt teilweise auf sehr interessante Weise zum Ausdruck, wie auf dem Pistenplan an der rechten Seite zu erkennen ist: drei Lifte laufen in wenigen Metern Entfernung parallel auf den Gipfel.

Folgerichtig geht es in der Türkei auch nicht wie bei uns primär um den Skisport, d.h. möglichst viele Pistenkilometer in möglichst kurzer Zeit, sondern eher um das gesellschaftliche Erlebnis: sehen und gesehen werden heißt das Motto, wer hat den trendigsten Skianzug, wer die neueste Sonnenbrille? Es wird auch sehr viel gegrillt oder ein Schwätzchen bei Efes-Bier und Raki gehalten.

Lassen Sie sich überraschen in welchem exotischen Skigebiet wir beim nächsten Mal landen, bis dahin wünschen wir: Ski heil!

Skifahren in der Schweiz: Alle Regionen im Überblick

Rund 70 Prozent der Schweiz besteht aus Bergen. 48 davon liegen jenseits der 4.000 m ...

Die 10 größten Skigebiete in der Schweiz

Endlose Pisten und Bergpanoramen, so weit das Auge reicht – die Schweiz strotzt nur ...