Exotische Skigebiete: Norwegen

5. September 2013 - Nina Vogt

Skigebiete gibt es in Norwegen zahlreiche – über das ganze Land verteilt. Der norwegische Tourismusverband hat auf seinem Internetportal visitnorway.com eine Top-10-Liste der beliebtesten Skigebiete zusammengestellt.

Skifahren ist der Norweger liebste Art, ihre unberührte Gebirgslandschaft zu genießen. Und trotzdem: Ein internationaler Wirtschaftszweig so wie in Österreich oder in der Schweiz ist der Wintersport nicht, dafür aber ein Nationalsport und eine der meist gepflegten Traditionen in dem skandinavischen Land. Europäer sind oft von der Fülle und Qualität des Schnees – selbst in niedrigen Lagen – beeindruckt. Die norwegische Skisaison startet meist im November und reicht bis in den Mai hinein.

Trysil © Casper Tybjerg – Visitnorway.com

1. Trysil

Ein einziger Berg, der Trysilfjell, ragt aus der hügeligen Landschaft Trysils heraus. Von drei Seiten durchschneiden 71 km Pisten und 31 Lifte die Wälder, die den Berg umschließen. Das Skigebiet ist vor allem für Familien optimal: Kinder finden hier drei Bereiche mit kinderfreundlichen Abfahrten und Liftanlagen. Das restliche Gebiet hält für jede Könnensstufe Pisten bereit. Und auch in mehreren Funparks können Groß und Klein sich austoben. Abseits der Piste kann Trysil mit einer Indoor-Surfanlage, Spas, Shopping-Möglichkeiten, rund 20 Restaurants und mehreren Bars punkten.

2. Hemsedal

Zwischen Oslo und Bergen liegt Hemsedal, von den Norwegern gerne als „die Alpen Skandinaviens“ bezeichnet. Hier fahren auch der norwegische Skistar Lasse Kjus oder Kronprinz Haakon und seine Mette-Marit Ski. Die beiden Skigebiete Hemsedal Skisenter und Solheisen Skisenter kommen insgesamt auf 52 Abfahrten und 24 Lifte. Die Region gilt als Hotspot unter Freeridern. Kinder finden hier das größte Kinderareal Norwegens. Natürlich hat man aber auch an die Freestyler gedacht: Für sie stehen mehrere Parks zur Auswahl. Am Wochenende ist in den Bars viel los, dann kommt das Partyvolk aus Oslo zum Skifahren.

Hemsedal © Nils-Erik Bjørholt – Visitnorway.com

3. Hafjell

15 Kilometer von Lillehammer entfernt wurden während der Olympischen Winterspiele 1994 die Wettbewerbe im Slalom und Riesenslalom ausgetragen. In Hafjell verteilen sich 35 km Pisten und 14 Liftanlagen über das Gebiet. Lasse Kjus betreibt hier eine Skischule. Ein noch größeres Highlight ist jedoch der Hunderfossen Winterpark, eine Märchenwelt aus Eis und Schnee mit Eishotel, Eiskathedrale, Höhlenrestaurant und zahlreichen Möglichkeiten, sich in der weißen Pracht zu vergnügen. Snowrafting, Touren auf dem Schneescooter oder Eisbowlen stehen hier auf dem Programm. Erst bei Sonnenuntergang öffnet der Park seine Tore.

4. Geilo

Geilo hat zwar als ältestes Skigebiet des Landes (seit 1909) auch 39 Pisten zu bieten, bekannter ist es jedoch als Kite-Skiing-Destination. WM- und Worldcup-Veranstaltungen haben hier bereits stattgefunden. In Hangastøl stehen rund 9.000 qkm Fläche mit optimalen Windbedingungen zur Verfügung. Aber auch die Snowparks von Geilo waren mehrfach Austragungsort großer Veranstaltungen. Abends können sich Wintersportler im Restaurant „Hallingstuene“ von dem bekannten norwegischen TV-Koch Frode Aga bekochen lassen.

5. Oslo Winter Park Tryvann

Das Skigebiet mit 18 Pisten und 7 Liften liegt nur 20 Minuten vom Zentrum der Hauptstadt Oslo entfernt. Es beheimatet mit dem Varingskollen Park einen der größten Funparks Norwegens, der sich über ein komplettes Gebiet mit 5 Pisten und einem Sessellift erstreckt. Neben Jumps und Obstacles stehen hier 2 Halfpipes mit 120 und 170 m Länge.

Oslo Winter Park © Terje Borud – Visitnorway.com

6. Norefjell

In Norefjell fanden während der Olympischen Winterspiele 1952 in Oslo die Wettbewerbe im Alpinski statt. Das Gebiet ist die höchste Bergregion in der Nähe der Hauptstadt, mit den größten Höhenunterschieden Skandinaviens: bis zu 1.000 m. In Norefjell finden Wintersportler unter den 125 km Piste auch die längste zusammenhängende Abfahrt Norwegens. Sie ist 6,5 km lang.

7. Oppdal

4 Berge gehören zu dem Skigebiet, das 130 km von Trondheim entfernt liegt, – 4 Berge, deren Hänge alle Sonnenlage haben. Marc Girardelli, ehemaliger Skirennfahrer aus Österreich, hat hier den „besten Riesenslalom-Hang der Welt“ ausgemacht. Aber auch Freerider finden hier tolle Hänge.

8. Hovden

Hovden im südlichen Norwegen ist für seine sicheren Schneeverhältnisse bekannt. Freerider finden hier wunderschöne Abfahrten teils durch den Wald vor. Und Freestyler toben sich in einem 1.250 m langen Funpark aus. Das Servicegebäude im Skigebiet ist alles zugleich: Café, Bistro, Skischule, Verleih und Après-Ski-Bar.

9. Kvitfjell

Kvitfjell ist ein modernes Skigebiet, das für die olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer gebaut wurde. Und so gibt es hier idyllische blaue Pisten ebenso wie die steile olympische Abfahrt „Schwarzer Diamant“ – der Zielhang hat ein Gefälle von 64 Prozent. Als eines der ersten norwegischen Skigebiete eröffnet es bereits in der zweiten Oktober-Hälfte die Saison.

10. Kongsberg

Das kleine Skigebiet von Kongsberg ist vor allem wegen seiner Lage etwa eine Autostunde von Oslo entfernt beliebt. Es bietet rund 10 km Pisten, aber auch einen Funpark mit Halfpipe und Quarterpipes. Hinzu kommt ein Slalom-Hang, der auch für Rennen geeignet ist.

Besonders häufig zieht es die Touristen nach Lillehammer. Denn hier haben sie beides: eine größere Stadt und mit Skeikampen, Kvitfjell, Hatfjell, Gålå sowie Sjusjøen gleich 5 Skigebiete vor der Tür. Freerider lieben die zahlreichen Möglichkeiten für Skitouren und Freeriding in Norwegen – am Sognefjord zum Beispiel, in Voss, in den Sumøralpen, am Hardangervidda oder in Jotunheimen.

Wer diese Vielfalt sieht, für den ist es kein Wunder mehr, dass Norwegen jedes Mal bei den Olympischen Winterspielen zu den Top-Nationen gehört. Bei den Bedingungen…

Print Friendly and PDF
Heiligenblut – Skigebiet Großglockner-Heiligenblut

Das Skigebiet Großglockner-Heiligenblut umfasst 55 Pistenkilometer erschlossen durch ...

Zauchensee, Flachau, Wagrain, St. Johann – Skigebiet Salzburger Sportwelt

Die Salzburger Sportwelt zählt 240 Pistenkilometer, ist somit das größte Skigebiet ...