Bitte recht freundlich – Fotopoints in Skigebieten

31. März 2016 - Katharina Teudt

Das Erinnerungsfoto aus dem Skigebiet gehört zu einem gelungen Skiurlaub einfach dazu. Die Skigebietsbetreiber bieten mit speziellen Fotopoints eine tolle Möglichkeit, um sich vor einem speziell ausgewählten Panorama kostenlos knipsen zu lassen. Später lassen sich die Bilder online abrufen und über soziale Netzwerke teilen. SnowTrex stellt besonders reizvolle Fotopoints vor.

In den Bergen warten einzigartige Fotomotive.© Alexander Chaikin – shutterstock.de

Der Skipass ist nur zum Liftfahren da? Nicht überall. In einigen Skigebieten dient er auch als elektronischer Auslöser für Fotoapparate. An den sog. Fotopoints, meist an Aussichtspunkten mit tollem Panorama postiert, können sich die Gäste mithilfe ihres Skipasses kostenlos ablichten lassen. Viele dieser Foto-Services sind mit der Online-Plattform skiline.cc verbunden, die allein in Österreich rund 20 Fotopoints und über 80 Skimovie-Strecken anbietet. Die dort gemachten Fotos und Skimovies sind über die eigene Skipassnummer online einsehbar und können heruntergeladen werden. Manche Fotopoints bieten zudem ein besonderes Motiv. Hier ein paar attraktive Beispiele:

Big 3 in Sölden

Wo die Berge am höchsten sind, ist das Panorama besonders bestechend. Somit ist das Skigebiet von Sölden mit seinen 3.000er-Gipfeln prädestiniert für einzigartige Aufnahmen. Die Bergstationen an den Gletschern des Tiefenbach-, Gaislach- und Schwarzkogel sind nicht nur die drei höchsten Ski-Gipfel im Skigebiet, sondern auch die „Big 3“: die Dachterrasse auf dem Panoramarestaurant neben der Gaislachkogelbahn, der Panorama-Felssteg am Tiefenbachkogl, der 20 m über den Abgrund hinausragt, sowie die Naurplattform oberhalb der Schwarzen Schneidbahn-Bergstation. Hier warten fette Aussichtsplattformen und formidable Fotopoints.

Fotorahmen an der Schwarzen Schneid in Sölden.

Drei Mal lächeln am Nassfeld

Im Skigebiet Nassfeld-Hermagor gibt es gleich drei Webfoto-Points. Am Gartnerkogel erwartet die Fotofreunde sogar eine „Kinoleinwand“, die das Motiv einrahmt. Ein mit Vorhängen geschmücktes Metallgestell bildet den Rahmen, unter dem man sich in Szene setzen kann.

Foto im roten Ledersessel in Kitzbühel

Skigebietsbetreiber KitzSki hat sich eine besonders hübsche Staffage für das Erinnerungsfoto ausgedacht: am Steinbergkogel (1.971 m) nehmen die Wintersportler in einem 6er-Sessel mit großem roten Kitzgams-Logo Platz, der das Fotomotiv aufwertet. An der Bergstation der neuen Brunnbahn (1.930 m) am Pengelstein ist sogar einer der neuen sportlichen 8er-Sessel mit rot-schwarzen Ledersitzen aufgestellt. Im Hintergrund ragen die Hohen Tauern auf.

Andenken mit Maskottchen

Als außergewöhnliches Motiv mit Wiedererkennungswert bieten sich die Maskottchen der Skigebiete an. So hat beispielsweise der Katschberg den fröhlich lachenden Katschi an seinem Fotopoint postiert. Das blaue Herz grüßt freundlich mit seinem gestreiften Hut neben der Bergstation der Tschaneckbahn am Katschberg.

Der Katschi Fotopoint liegt unweit der Bergstation am Tschanek (2.030 m).© Katschbergbahnen GmbH

Der gelbe Elefant FUNty ist das Maskottchen der Zillertal Arena und somit auch ein willkommener Posing-Partner für das Gruppenbild am Fotopoint. Das große Rüsseltier für das gemeinsame Foto findet sich am Arena Stadl in Zell, im Arena Center in Gerlos sowie am Plattenkogel-X-Press in Hochkrimml.

Das Maskottchen Funty wertet den Fotopoint in Hochkrimml auf. © Zillertal Arena – Johannes Sautner

Auf dem hölzernen Thron

Im Skigebiet Hochkönig werden die Erinnerungsfotos auf dem Thron des Bergkönigs geschossen. Als Aussichts- und Fotopunkt dienen hölzerne Stühle, die an das Hochkönig-Logo in Form einer Krone angelehnt sind. Die edlen Sitzgelegenheiten befinden sich an den sechs „Logenplätzen“ auf der „Königstour“, einer 32 km langen Rundtour, die Skifahrer einmal quer durch das Skigebiet schickt. Sie eröffnet wunderschöne Ausblicke auf den Hochkönig und das Steinerne Meer.

Auf dem Thron am Hochkönig.

Ein hölzerner Hochsitz als Foto-Staffage findet sich auch in Westendorf in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental. Hier bildet der Fotopoint einen Holzsitz, der auf seiner breiten Sitzfläche Platz für zwei Personen bietet.

Auf den Spuren der Ski-Profis

Wer sich in der Pose eines Skirennläufers betrachten will, der kann sich im Starthäuschen bekannter Rennstrecken fotografieren lassen. So etwa im Schweizer Skiort Wengen, wo sich der Fotopoint im Starthaus der berühmten Lauberhornabfahrt befindet. Auf einigen Speedcheck-Strecken wird das Foto im rasanten Moment des Zieleinlaufs geschossen, z. B. in Sölden, Saalbach, in der Zillertal Arena, am Nassfeld und in St. Johann-Alpendorf (nahe Salzburg).

Dies ist nur eine kleine Auswahl der vielen Fotomöglichkeiten, die sich in den Skigebieten eröffnen. Viel Spaß beim Entdecken und persönlichen Fotoshooting!

Mehr zum Thema: Bergpanoramen richtig fotografieren

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...