Auf zum Skifahren nach Berchtesgaden!

1. August 2012 - Katharina Teudt

Die Geschichte des Fremdenverkehrs im einst kleinsten Fürstentums Deutschlands begann schon vor knapp 200 Jahren, als viele Adelige aufgrund der traumhaften Landschaft und des mehr als angenehmen Klimas zur Erholung in den tiefsten Süden  Deutschlands reisten. Ihnen hat Berchtesgaden mit „Residenz der Könige“ einen majestätischen Beinamen zu verdanken.

Schon 1850 lockten viele Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmäler Menschen aus ganz Deutschland an den Rand der Alpen und verhalfen dem Ort zu immer mehr Beliebtheit auch über die Grenzen Bayerns hinaus.

Die traumhafte Berglandschaft, Geschichte, Kultur, Kunst und vor allem Tradition und Brauchtum machen den Ort im Sommer als auch in den Wintermonaten zu einem beliebten Urlaubsziel. Neben den ganzjährig von Einheimischen ausgeübten traditionellen Bräuchen und religiösen Festen bietet Berchtesgaden eine Vielzahl an Möglichkeiten einen märchenhaften Winterurlaub zu verbringen. Über 50 Kilometer Abfahrtspisten, 120 Kilometer schneeweiße Winterwanderwege, Eisstockschießen, die örtliche Eislaufhalle und über 80 Kilometer abwechslungsreiche Langlaufstrecken lassen keine Wünsche der Wintersportler offen. Ausgiebige Rodelstrecken am benachbarten Königssee runden das Angebot ab und sind besonders für einen Skiurlaub mit Kindern gut geeignet.

Dieses abwechslungsreiche Angebot an Wintersportaktivitäten spiegelt die Vielfalt Berchtesgadens wieder. Der Ort beeindruckt zudem mit seiner Bilderbuchlandschaft im Osten der bayerischen Alpen.

Print Friendly and PDF
Neukirchen & Bramberg – Skigebiet Wildkogel-Arena

Abwechslungsreiche Pisten, ein tolles Familienangebot und faszinierende ...

Andalo, Molveno, Fai – Skigebiet Paganella

Paganella ist eines der anspruchsvolleren Skigebiete mittlerer Größe im Trentino. ...