5 Dinge, die man erlebt haben sollte in Obertauern

4. Oktober 2017 - Katharina Teudt

Immer auf der Suche nach dem einzigartigen Urlaubsmoment, haben wir Skiorte ausgewählt, die ganz besondere Bergerlebnisse bieten. Diese fünf Dinge dürfen Wintersportler in Obertauern nicht verpassen.

Schneereiches Panorama von Obertauern.

Obertauern gehört nicht umsonst zum gefragtesten Skigebiet im Salzburger Land. Hier warten ein modernes Skigebiet mit 100 Pistenkilometern, schnellen Liften, WLAN-Hotspots und einem vielseitigen Angeboten von Skirunden bis Après-Ski auf die Gäste. SnowTrex stellt fünf besondere Aktivitäten für Sportler, Müßiggänger und Spaßverliebte vor.

1. Super Seven & Tauernrunde

Eine große Stärke des Skigebiets in den Radstädter Tauern sind die verschiedenen Skirunden, die Vielfahrer drehen können. Die Liftanlagen und Pisten in Obertauern sind rund um den Ort angelegt, sodass eine Umrundung auf Skiern eine schöne Tagesaufgabe darstellt. Da wären zum einen die beiden Tauernrunden. Auf der roten Tauernrunde werden ca. 12 Pistenkilometer und über 4.100 Höhenmeter zurückgelegt, auf der grünen Runde sind es sogar über 4.600 Höhenmeter.

Die Tauernrunden und die S7 sind deutlich ausgeschildert.

Die zweite Möglichkeit der Erkundung des Skigebiets bilden die „Super Seven“ (S7). Diese sieben ausgesuchten Punkte im Skigebiet führen zu den höchsten Bergstationen im Skigebiet und zu tollen Panorama-Ausblicken und der jeweils längsten und anspruchsvollsten Abfahrt. Auf der Tauernrunde werden auch einige der „Super Seven“ abgefahren.

2. Gamsleiten 2 bezwingen

Apropos anspruchsvoll: Wer alle Super-Seven-Abfahrten bezwingen will, der kommt an ihr nicht vorbei: Gamsleiten 2. Die imposante schwarze Piste liegt am gleichnamigen Gipfel und ist eine der steilsten Buckelpisten Europas. Sie ist mit 100 Prozent Gefälle (45 Grad Neigung), ihren vielen Buckeln und den oft vereisten Stellen im oberen Bereich der Kategorie tiefschwarz zu zuordnen.

Die gefürchtete Gamsleiten 2.

3. Auf den Spuren der Beatles wandeln

Vor 50 Jahren drehten die britischen Fab Four ihren Musikfilm „Help“ in Obertauern. Heute erinnert eine Fotoausstellung im 1. Stock des Tourismusverbandes an die Dreharbeiten des Jahres 1965, ergänzt um einige Erinnerungen der damals tätigen Skilehrer. Der Eintritt zu der kleinen Beatles-Museum ist frei und wertet den Aufenthalt in Obertauern auf unterhaltsame Weise kulturell auf.

Schriftzug der Beatles im Skigebiet.

4. Nachtskilauf ausprobieren

Im Herzen des Skigebiets findet am Abend der beliebte Nachtskilauf statt. Die etwa 1,5 km lange Abfahrt an der Edelweissbahn wird montags und donnerstags (Stand: Winter 2017/2018) mit Flutlicht ausgeleuchtet. Von 19 bis 22 Uhr dauert das abendliche Skivergnügen, das mit einem Skipass ab 1,5 Tage kostenfrei ist. Spontane Nachtskifahrer können Abendkarten vor Ort kaufen.

5. Schatzsuche im Schnee erleben

Zum Ende der Saison begeben sich Wintersportler in Obertauern auf „Österreichs größte Schatzsuche im Schnee“. Unter dem sperrigen Titel „Das Gamsleiten Kriterium“ findet seit nunmehr zwölf Jahren ein besonderes Event am Fuße der berühmten schwarzen Piste Gamsleiten 2 statt. Die Teilnehmer buddeln im Schnee nach 30 versteckten Kisten. In einer der Kisten befindet sich der Schlüssel zum Hauptgewinn, einem neuen Luxus-Auto. In den anderen stecken weitere Sachpreise und Reisegutscheine.

Mehr über Skiurlaub in Obertauern

Print Friendly and PDF
Skigebiet Bardonecchia

Das Skigebiet Bardonecchia liegt im Susa-Tal in den italienischen Alpen und bietet auf ...

Ski und Snowboard selbst wachsen und pflegen

 „Ein gut gewarteter und gepflegter Ski ist einfacher zu fahren und dabei auch ...