Früh übt sich: So lernen Kinder Skifahren

1. September 2018 - SnowTrex

Wer begeisterter Skifahrer ist, möchte natürlich auch mit seinen Kindern auf die Piste. Doch welches ist das richtige Alter, um Skifahren zu lernen? Und wie bringt man Kindern am besten das Skifahren bei? Der folgende Guide beinhaltet viele hilfreiche Tipps und Ratschläge, wie Kinder Skifahren lernen.

Mit dem richtigen Vorbild ist Skifahren kinderleicht.


Das richtige Alter: Wie früh ist zu früh?

Die erste Frage, die Eltern sich meist stellen, ist: Ab wann darf bzw. sollte unser Kind mit dem Skifahren anfangen? Prinzipiell empfiehlt sich, so früh wie möglich, etwa ab 3 Jahren, anzufangen. Denn Kinder lernen gerade in jungen Jahren sehr schnell und können so ohne viel Mühe den Sport leicht erlernen.

Dennoch raten Experten davon ab, Kinder zu früh auf die Piste zu schicken. Denn um sicher unterwegs zu sein und keine langfristigen Verletzungen zu riskieren, müssen bestimmte Muskelgruppen ausreichend entwickelt sein. Das ideale Alter zum Einstieg liegt daher bei drei oder vier Jahren. Beim Snowboarden empfiehlt es sich bis zum Alter von sechs oder sieben Jahren zu warten, da die erforderlichen Muskeln vorher nicht stark genug sind und die Verletzungsgefahr zu hoch ist.

Das ideale Einstiegsalter für Kinder liegt bei 3 oder 4 Jahren.

Wer außerdem darüber nachdenkt, seine Kinder in einer Skischule zu schicken, sollte sicherstellen, dass sie schon an größere Gruppen gewöhnt sind. Doch selbst wenn das Alter stimmt, sollte man die Kinder nie überfordern: Zweieinhalb bis drei Stunden auf der Piste sind für die Kleinen mehr als genug. Denn Skifahren macht müde und wenn Kinder schlapp sind, verletzen sie sich schneller. Außerdem fühlen sie sich überfordert, was schnell den Spaß am Skifahren verdirbt. Daher gilt: Weniger ist anfangs mehr.

Die passende Ausrüstung für Kinder finden

Kinder wachsen sehr schnell und Kleidung, die ihnen heute passt, ist in wenigen Monaten schon viel zu klein. Es kann daher schnell teuer werden, wenn man seinem Kind jede Saison eine neue Ausrüstung kauft. Doch es gibt auch günstigere Methoden: In vielen Städten gibt es regelmäßig Skibasare, auf denen Eltern gebrauchte Materialien kaufen können. Über Onlinebasare oder spezielle Ski-Tauschsysteme für Kinder können Eltern darüber hinaus die einmal erworbene Ausrüstung jedes Jahr austauschen. Wer also einmal eine Ausrüstung kauft, zahlt nur noch eine kleine Tauschgebühr und kann so seine Kinder jedes Jahr neu ausrüsten.

Es ist empfehlenswert, Skiausrüstung für Kinder zu leihen oder zu tauschen, da die Kleinen im Wachstum sind und dementsprechend schnell aus der Kleidung herauswachsen.

Zur Ausrüstung für Kinder gehören natürlich in erster Linie die Ski. Wenn möglich, sollte man Kinder mit Carving-Ski ausrüsten, da diese einfacher zum Kurvenfahren sind. Die Ski sollten jährlich geprüft und vor dem Urlaub beim Fachmann präpariert werden. Ganz wichtig ist, die Bindungen auf das Kind individuell einstellen zu lassen.

Die Ski selbst sollten nie größer als das Kind sein und am besten bis zum Kinn reichen. Die Skischuhe haben eine harte Außenschale. Von der Passform her ist es ideal, wenn zwischen Innenschuh und großem Zeh etwa ein Zentimeter Abstand ist.

Die richtigen Ski sollten nie größer als die Kinder sein.

Neben den Ski gehören folgende Dinge zur Ausrüstung für Kinder:

  • Handschuhe
  • Mütze
  • Schal
  • Skibrille
  • Helm (in den meisten Orten besteht für Kinder bis 15 Jahren sogar Helmpflicht)

Darüber hinaus sollten auch Kinder atmungsaktive Funktionskleidung tragen, damit sie gut gegen Kälte und Wind geschützt sind. Auch Sonnencreme sollte auf keinen Fall vergessen werden!

Die richtige Kleidung für die Piste ist für Kinder wie für Erwachsene das A & O.

Skischule für Kinder – ja oder nein?

Bei der Frage, ob Kinder das Skifahren mit den Eltern oder lieber in der Skischule lernen sollten, scheiden sich die Geister. Einige Eltern sind hervorragende Lehrer und wenn die Pisten sowohl nicht zu voll als auch gut präpariert sind, spricht nichts dagegen. Ebenso gibt es Kinder, die partout keinen Skikurs machen wollen. Dann sollte man sie auch nicht dazu zwingen, damit das neue Hobby nicht zur Qual wird.

In den meisten Fällen ist es jedoch lehrreicher, die Kinder für einen Skikurs anzumelden. Denn erstens lernen Kinder in der Gruppe besser und schneller und zweitens haben Skischulen für Kinder oft spezielle Pisten außerhalb des regulären, hektischen Pistenbetriebs. Diese werden zudem sehr ebenmäßig planiert und haben außerdem Förderhilfen, um auf den Gipfel zu kommen, damit Kinder nicht zu schnell ermüden. Die meisten Skischulen nehmen Kinder ab 3 – 4 Jahren auf.

Am effektivsten erlernen Kinder das Skifahren in der Skischule.

Bevor es in den Skiurlaub mit den Kindern geht, sollten Eltern sich also genau erkundigen, welche Optionen es für die Kleinen vor Ort gibt und wie der Unterricht genau gestaltet wird. Gibt es separate Pisten für Kinder? Wie groß sind die Gruppen? Ab 10 Kindern sind Gruppen meist schon zu groß! Wie lange dauert der Unterricht pro Tag? Haben die Skilehrer eine spezielle Qualifikation, um mit Kindern zu arbeiten?

Einige Orte bieten sogar ganzjährig Skikurse für Kinder in Hallen an. Vor allem in Süddeutschland, in Österreich und der Schweiz gibt es auch Skivereine, in denen Kinder Skifahren lernen können. Hierbei sollte man darauf achten, dass der Verein von einem Fachverband zertifiziert ist, um so für die Kleinen stets den größten Spaß und die höchste Sicherheit zu garantieren.

Kinder lieben Schnee und sind meist schnell vom Skifahren begeistert. Gerade in jungen Jahren lernen Kinder besonders schnell, weshalb es sich lohnt, schon früh mit dem Skifahren anzufangen. Man sollte es jedoch nicht übertreiben, um die Kinder nicht einem unnötigen Verletzungsrisiko auszusetzen und sie nicht schon am Anfang zu überfordern. Besonders leicht lernen Kinder das Skifahren in der Gruppe, wie etwa im Verein, in einem Skiclub oder in einer Skischule. Wer Kinder schonend und mit Freude ans Skifahren annähert, stellt sicher, dass sie sowohl gut geschützt sind als auch viel Spaß haben.

Läuft alles nach Plan, haben die Kleinen garantiert eine Menge Spaß auf der Piste.

FAQs zum Skifahren für Kinder

Ab welchem Alter dürfen Kinder Ski fahren?

Grundsätzlich gilt: je früher, desto besser. Ab drei oder vier Jahren ist die Muskulatur stark genug zum Skifahren, vorher ist es nicht zu empfehlen. Mit dem Snowboarden sollte man lieber erst im Alter von sechs oder sieben Jahren anfangen.

Wo kann ich eine günstige Kinderausrüstung zum Skifahren finden?

Skibasare bieten gebrauchte Ausrüstungen für Kinder, auf Tauschbasaren kann man diese wiederum gegen eine kleine Gebühr jede Saison wieder austauschen.

Was gehört zur Ausrüstung unbedingt dazu?

Neben den Ski (idealerweise Carving-Ski) gehören Helm, Skischuhe, Funktionskleidung, Skibrille, Mütze, Schal und Handschuhe zur Ausrüstung für Kinder. Auch Sonnencreme muss auf jeden Fall aufgetragen werden.

Sollten Kinder in die Skischule gehen?

Es ist nicht unbedingt erforderlich, dass Kinder das Skifahren in der Skischule erlernen. In einigen Orten gibt es zum Beispiel Skivereine für Kinder und auch die Eltern selbst können Kindern das Skifahren beibringen. Dennoch lernen Kinder am effektivsten in der Gruppe und Skikurse für Kinder bieten spezielle Pisten, die abseits der viel befahrenen Pisten sind, mit gut planierten Pisten und Förderbändern. Das Angebot ist in jedem Skigebiet anders, Eltern sollten sich daher vorab informieren.

Die schönsten Waldabfahrten – Pistentipps für Naturliebhaber

Das Skifahren unterhalb der Baumgrenze hat seinen ganz eigenen Reiz. Waldabfahrten ...

5 gute Gründe für Skiurlaub direkt an der Piste

Morgens nach dem Aufstehen schon vom Fenster aus die Pistenverhältnisse checken, Ski ...