Themenspezial: Berchtesgadener Land – Interview mit Skilehrer Eddy Balduin

5. August 2014 - Katharina Teudt

Edgar „Eddy“ Balduin ist staatlich geprüfter Skilehrer und Leiter der Skischule Berchtesgaden-Oberau. Der gebürtige Allgäuer lebt seit 30 Jahren in Berchtesgaden und kennt das Land wie seine Skijacken-Tasche. SnowTrex hat ihn zu den schönsten Seiten seiner Wahlheimat befragt.

Lieber Eddy, mit dem Kurs „Learn-to-Ski“ bietet ihr eine spezielle Leistung in der Skischule Oberau an. Erzähl uns etwas zu diesem speziellen Angebot.

Das „Learn-to-Ski“-Angebot ist speziell für Kinder-, Jugendliche- und Erwachsene-Anfänger gedacht, die ein günstiges Komplettangebot suchen, um in den Wintersport hinein zu schnuppern. Der Kurs geht vier Tage à zwei Unterrichtsstunden vormittags und zwei Stunden nachmittags. Wir unterrichten als Profiskischule im DSLV nach den neuesten Lehrmethoden des Deutschen Skilehrerverbandes.

Kommen viele Erwachsene (Anfänger, Wiedereinsteiger) in eure Skikurse?

Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir ebenso viele Erwachsenenkurse wie Kinderkurse haben. Das unterscheidet uns von vielen anderen Skiregionen.

Erwachsenenskikurs in Oberau

Du bist Bergführer und leidenschaftlicher Alpinist. Hast Du einen persönlichen Tipp, wo Wintersportler in der Region Berchtesgaden am besten Skifahren können?

Die Skigebiete in der Region haben alle ihren eigenen Charme. Besonders gut für Anfänger und Familien geeignet sind die Abfahrten im Skiverbund Rossfeld-Zinken bei Dürnberg und die blauen Abfahrten direkt bei uns in Oberau. Für die höheren Fahransprüche geht es an den Jenner, unserem höchstgelegenen und größten Skigebiet.

Wie sieht es mit Schneeschuhwandern aus?

Zum Schneeschuhwandern empfehle ich die Gegend rund um das Rossfeld. Dort kann man sehr schön von Alm zu Alm wandern. Entlang des Almerlebnisweges kommt man zum Beispiel an der Mordau Alm vorbei, ein wirklich idyllisches Fleckchen. Aber auch das Klausbachtal und natürlich die Königsbachalm oberhalb des Königssees haben ihren Reiz. Wir verleihen übrigens die komplette Schneeschuhausrüstung und bieten gleich geführte Touren mit an. Wer also alles aus einer Hand möchte, kommt einfach zu uns und wir kümmern uns um die Tour.

Das Familienskigebiet Rossfeld

Wo gehst Du am liebsten Winterwandern?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Mein Favorit ist der Karl-von-Linde-Weg am Obersalzberg. Die Route hat nur geringe Steigung und man hat einen herrlichen Blick auf Berchtesgaden, Königssee und den Watzmann. Auch ein gut zu bewältigender Höhenwanderweg ist der Soleleitungsweg vom Taubensee bis zum Salzbergwerk in Berchtesgaden. Für Familien und Naturfreunde empfehle ich die Runde von Ramsau um den Hintersee herum. Sie führt durch den Zauberwald, wo die Wanderer auf einem Naturlehrpfad über die Entstehung der Pflanzenwelt aufgeklärt werden. Ebenfalls nicht zu verachten ist das Klausbachtal, wo die beliebten Wildtierfütterungen stattfinden. Alle Wege werden im Winter für das Begehen hergerichtet.

Gib uns Deinen Geheimtipp: Wo in der Region fährst Du am liebsten Ski?

Genüsslich Carven gehe ich am liebsten auf den breiten Pisten im Skigebiet Rossfeld-Zinken. Zum Freeriden fahre ich am liebsten am „Könnerberg“ Jenner im Spinnergraben. Diese steile Rinne ist keine offizielle Piste und weil sie sehr schmal ist, ist sie fahrtechnisch auch sehr anspruchsvoll. Zum Sprünge-üben gefällt mir der Fun-Park am Rossfeld am besten. Dort gibt es eine separate Snowboardpiste mit Kickern und einer Halfpipe.

Skilehrer Eddy Balduin on tour

Welchen Stellenwert hat Deiner Ansicht nach das Skitourengehen speziell in der Berchtesgadener Region?

Das Skitourengehen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es ist neben den Anfängerkursen der Bereich der am schnellsten expandiert. Wir merken das auch in unserem Tourenskiverleih und im Interesse an unseren Tourenski-Kursen. Die bieten wir mit verschiedenen Schwerpunkten an: Erste Schritte auf Tourenski, Tourenplanungen in Einklang mit der Lawinensituation, Umgang mit dem Lawinenverschütteten-Suchgerät und beim Bergen von Lawinenverschütteten.

Bist Du schon einmal den Hirscheckblitz herunter gefahren? Wenn ja, wie war es?

Ja, der Hirscheckblitz ist eine sehr schöne, lange und erlebnisreiche Naturrodelstrecke.

Lieber Eddy, wir danken Dir für das Gespräch.

Romantische Abendstimmung mit Watzmann © Shutterstock/Frank Fischbach

Über die Region: Berchtesgaden ist immer eine Reise wert, ob als Ski- oder Snowboardfahrer, Wanderer oder Liebhaber von einzigartigen Panoramen. In Berchtesgaden ist für jeden das passende dabei. Berchtesgaden bietet neben den Angeboten für den aktiven Wintersportler auch einzigartige Naturerlebnisse wie den Nationalpark Berchtesgaden mit seinen Wildtierfütterungen im Klausbachtal oder das atemberaubende Panorama vom Jenner. Auch eine Fahrt im Winter über den Königssee gehört zu den beeindruckenden Erlebnissen im Herzen des Nationalparks Berchtesgaden. Bei schlechtem Wetter lädt die Watzmann-Therme zu einem Besuch ein. Bei einer Buchung über SnowTrex erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf den Eintritt in die Therme. Einfach den Skipass vorlegen!

Ausflug nach Salzburg Möchten Sie den aktiven Wintersport und die Ruhe Berchtesgadens mit kulturellen Schmankerln verbinden, so spricht die Nähe zu Salzburg für Berchtesgaden. In nur 20 Autominuten gelangen Sie in die Mozartstadt. Mit dem Bus brauchen Sie von Berchtesgaden nur 30 Minuten und zahlen mit Kurkarte nur ca. 4,- € für die Fahrt.

Print Friendly and PDF
Mayrhofen – Skigebiet Mayrhofen & Hippach

Mayrhofen ist mit 136 Pistenkilometern das zweitgrößte Skigebiet im Zillertal und ...

Partnerevent in der Schweiz: Skifahren vor Eiger, Mönch & Jungfrau

Ski-Kracher zum Winterfinale: Als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit lud ...