Race Camp 2015 – Felix Neureuther trainiert zum 7. Mal den Skinachwuchs

5. Mai 2015 - Katharina Teudt

Felix Neureuther hautnah erleben und auch noch mit ihm zusammen trainieren – für einige Nachwuchs-Rennläufer wurde dieser Traum wahr. Vom 17. bis 19. April luden der Deutsche Skiverband und der Garmisch-Partenkirchener Skiprofi mit Unterstützung von SnowTrex zum exklusiven Trainingslager nach Sölden ein.

Die glücklichen Teilnehmer beim Felix Neureuther Race Camp 2015 powered by SnowTrex

An diesem Wochenende im April gab es in Sölden viele glückliche Kindergesichter zu beobachten. Grund dafür war die siebte Auflage des „DSV-Felix-Neureuther-Race-Camp powered by SnowTrex“, das in der Ötztal-Metropole und auf den Pisten am Rettenbachgletscher abgehalten wurde. Hier durfte eine Gruppe ausgewählter Nachwuchs-Skiläufer mit ihrem Idol Felix Neureuther zwei Tage lang trainieren.

Die besten Kids gefördert Die jungen Teilnehmer wurden traditionsgemäß nach ihren Saison-Leistungen ausgewählt. Sechs Jungs und sechs Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren, die zu den Bestplatzierten beim DSV-S10-Cup gehörten, sowie die beste Schülermannschaft der vergangenen Wettkampfsaison waren die Glücklichen, die zur Belohnung ein Wochenende mit Felix verbringen durften.

Dieser war leider noch angeschlagen von seinen Rückenproblemen nach den WM- und Weltcup-Rennen und musste sich schonen. Dennoch schlug er sich wacker. „Auch wenn ich mich aufgrund meiner Rückenverletzung heuer etwas zurücknehmen musste ließ ich es mir nicht nehmen, das Camp persönlich zu leiten.” Das tat er dann auch, und zwar in seiner gewohnt lockeren und äußerst sympathischen Manier.

Lernen von Profis Zum Programm gehörte alles, was ein angehender Profi wissen muss, von Konditionstraining und Trockenübungen bis zum perfekten Schwung auf der Piste. Neben Felix unterstützt auch DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier zusammen mit weiteren DSV-Trainern das gemeinsame Projekt von Neureuther und dem Deutschen Skiverband. “Dass sich Felix für den alpinen Ski-Nachwuchs einsetzt, ist vorbildlich. Für die Kinder ist es eine große Motivation, mit ihrem Idol zu trainieren”, so Maier. Und das war auch zu spüren. Unter besten Pistenbedingungen, mit Ski-Experten und einem sportlichen Vorbild an seiner Seite ist jede Übung doppelt so spaßig und effizient.

Überraschungsgast Linus Strasser Als wäre es noch nicht gut genug, kam noch ein Gast hinzu, der das diesjährige Camp zu etwas ganz Besonderem machte: Felix‘ DSV-Teamkollege Linus Strasser gab sich die Ehre am Rettenbachferner. Normalerweise leitet Felix das Camp, doch dieses Mal bekam er tatkräftige Unterstützung von Linus. Der freute sich sehr, dass er nun auch einmal bei diesem besonderen Event dabei sein durfte. „Ich hätte als Kind gerne an so einem Camp teilgenommen. Beim Race Camp konnte ich mich engagieren und hatte extrem viel Spaß mit den Kindern im Schnee.“ Da sich Felix wegen seiner Rückenprobleme etwas zurücknehmen musste, leitete Linus schließlich auch die Trainingseinheiten am Gletscher.

Investition in die Zukunft Unser Trexperte Felix betreibt das Camp seit Jahren mit großer Leidenschaft: “Mit Kindern zu arbeiten macht riesig Spaß. Ich möchte die Burschen und Mädels für den alpinen Skirennsport begeistern. Dafür investiere ich gerne Zeit und auch Geld.“ Dieses noble Engagement unterstützt SnowTrex sehr gerne und weiterhin auch tatkräftig – so dass sich der Skinachwuchs auch im nächsten Jahr auf ein tolles Race Camp freuen darf.

Die glückliche Gruppe mit Felix am Gletscher.
“Vielen Dank für alles!!! Ihr seid überragend!” Felix’ Dank ans SnowTrex-Team.
Print Friendly and PDF
Turrach – Skigebiet Turracher Höhe

Das Skigebiet Turracher Höhe zwischen Kärnten und der Steiermark bietet kleinen und ...

Die Top 10 der größten Irrglauben über Skiurlaub

Jeder Wintersportler hat diese Freunde, die immer wieder fragen, warum in Teufels ...