Von Sprint bis Massenstart: Die Disziplinen in Langlauf und Biathlon

7. Januar 2014 - Nina Vogt

Er gilt als eine der ältesten Formen des Skisports: der Langlauf. Und trotzdem zieht er noch heute die Massen in seinen Bann. Vor allem Langlauf- und natürlich auch Biathlon-Wettkämpfe ziehen immer wieder viele Zuschauer an. Kein Wunder. Die nordischen Sportler liefern sich spannende Rennen. Gerade die Sprintwettbewerbe sind für Zuschauer reizvoll, weil sie die gesamte Strecke einsehen können, aber auch Massenstarts sind ein absolutes Spektakel. Sprints, Massenstarts – welche Disziplinen gibt es eigentlich im Langlauf? Wir haben Sie zusammengestellt.

Grundsätzlich wird im Langlauf zwischen Kurz- und Ausdauerstrecken unterschieden. Hinzu kommen die Staffelwettbewerbe. Dies sind die Kurzstrecken:

teamsprint„>Teamsprint

Dies ist der Mannschaftswettbewerb im Sprint. Pro Nation treten je 2 Läufer oder Läuferinnen an. Sie laufen abwechselnd 3 Runden.

Die Ausdauerstrecken sind die folgenden:

30-bzw-50-km-doppelverfolgung-bzw-skiathlon„>30 bzw. 50 km Doppelverfolgung bzw. Skiathlon

Dieses Einzelrennen ist unterteilt in 2 Strecken. Männer fahren zunächst 15 km im klassischen Stil, wechseln anschließend die Ski in der Wechselzone und legen dann noch einmal 15 km im Skating-/freien Stil zurück. Bei Frauen sind es jeweils 7,5 km. Gestartet wird im Massenstart. Sieger ist der Läufer oder die Läuferin, die als erstes das Zielband passiert. Heute nennt man diese Disziplin auch Skiathlon.

verfolgungsrennen„>Verfolgungsrennen

Das Verfolgungsrennen folgt auf den Sprint, die Ergebnisse im vorangehenden Wettbewerb bestimmen also die Startreihenfolge. Die Distanzen sind 10 km bei den Frauen und 12,5 km bei den Männern. Viermal wird geschossen: zweimal liegend und zweimal stehend. Die Strafe für einen Fehler ist ebenfalls eine Strafrunde. Wer als erstes ins Ziel einläuft, ist hier auch der Gewinner.

massenstart„>Massenstart

Beim Massenstart gehen die 30 besten Athleten und Athletinnen der Weltcup-Wertung ins Rennen. Sie starten gleichzeitig. Für die Damen steht dann eine Strecke von 12,5 km an, für die Herren 15 km. Viermal müssen sie zum Schießstand – zweimal liegend und zweimal stehend. Für einen Fehlschuss gibt es eine Strafrunde.

Print Friendly and PDF

15 Jahre Pow(d)er Week: Jubiläums-Event in Les 2 Alpes

Vom 02. bis 09. Dezember 2017 veranstaltet SnowTrex die legendäre Pow(d)er Week in ...

Ski Alpin Weltcup 2017/2018: Die Rennen auf einen Blick

Die Spannung in der Skiwelt steigt allmählich. Bald startet der FIS Ski Alpin ...