Snowbombing 2016: Bombige Beats in Mayrhofen

14. März 2016 - Katharina Teudt

Im April ertönt in Mayrhofen eine Woche lang Clubsound zum Après-Ski. Beim Snowbombing steigt die “greatest show on snow” und vereint vom 04.-09.04.2016 den Skiurlaub mit einem Festival aus feinster internationaler Elektromusik.

Verrückte Freestyler beim Snowbombing 2015. Auch im Snowpark steigt die Elektro-Party.© Andrew Whitton

Wer zum Saisonfinale nach Mayrhofen ins Zillertal kommt, wird eine andere Atmosphäre vorfinden als sonst. Denn dann haben traditionell die internationalen House-DJs das Zepter in der Hand und das junge, elektro-affine Partyvolk feiert zu wummernden Beats. Von klassischem Après-Ski kann keine Rede sein, es geht vielmehr um feinste Club- und Dance-Musik, die hier auf mehreren Bühnen geboten wird. Beliebt ist das Riesenevent besonders bei Briten, die in Scharen in den Zillertaler Party-Hotspot kommen und das Saisonfinale zelebrieren. Rund 6.000 Festivalbesucher werden zum Snowbombing erwartet, die mit ihrer feierfreudigen Präsenz erfahrungsgemäß eine äußerst offene, herzliche Atmosphäre erzeugen. Gemeinsam fröhnen sie ihren größten Leidenschaften: Skifahren und Elektromusik.

Prominente Künstler

Ein so populäres Event lebt vor allem von seinen hochkarätigen Künstlern. Somit ist das Line-Up auch dieses Jahr wieder stark besetzt: The Prodigy, Fat Boy Slim, Andy C, Bastille, Sven Väth, Jungle, Skepta, Slaves, Jamie Jones, Netsky Live, Oliver Heldens und etliche weitere sind dabei. Wer sich in der Szene auskennt, sieht sofort: Hier ist die Crème de la Crème am Start. Insgesamt treten über 70 internationale Live-DJs, Soundsysteme, Dubstepper und Beatmaschinen auf.

Rudimental beim Snowbombing 2015.© Danny North

Feel-Good-Atmosphäre

Neben den musikalischen Darbietungen machen auch die Besucher selbst den Charme des Festivals aus. Auf der legendären Street Party zum Beispiel kommen bis zu 5.000 Snowbomber zusammen und feiern – und damit sind Gäste ebenso wie Einheimische gemeint. Hier ist egal, ob man das Tal seit Kindertagen kennt oder als Gast das erste Mal vor Ort ist. Für die Straßenparty gibt es einen Dresscode, der im Vorfeld bekannt gegeben wird. Viele kommen entsprechend in verrückten Verkleidungen und unterstreichen damit die teilweise sehr abgefahrenen Elektro-Klänge. Die Party ist einfach überall und jeder ist Teil der Party.

Die Kombi aus Sonne, Schnee, Beats und Kostümen ergibt eine tolle Stimmung.© Archiv TVB Mayrhofen-Hippach – Jenna Foxton

Lustige Side-Events

Für den besonderen Festival-Touch werden auch ganz spezielle Stimmungsmacher engagiert, zum festen Repertoire gehören unter anderem Mr. Motivator und Eddy the Eagle. Dieses Jahr neu im Unterhaltungsprogramm ist Pongathon, eine hippe Version des klassischen PingPong-Spiels, also Tischtennis. Klingt erstmal unsexy, aber als extremes PingPong parallel an sieben Tischen, mit Showgames und Turnier – das macht es im Rahmen des Snowbombings wieder interessant. Hier ist eben alles möglich.

Vielfältige Locations

Praktisch der ganze Ort wird zur Clubzone. Alle klassischen Mayrhofner Hotspots wie Mo’s Bar, die Icebar an der Penkenbahn, die Sports Bar und das berühmte Brück‘n Stadl öffnen ihre Türen für die Clubber und werden temporär zu Festival-Clubs. Auch im Skigebiet selbst geht der Beat weiter: Auf der Mountain Stage, am Snowpark oder in Schneekarr- und Eisberghütte legen DJs auf und sorgen für Stimmung. Die White Lounge am Ahorn verwandelt sich in die „Arctic Disco“ und somit von der gemütlichen Ice Bar zur pulsierenden Party-Location. Ein weiterer, spezieller Ort ist die Waldfestbühne auf dem gleichnamigen Platz im Scheulingwald. Ein paar 100 m vom Ortskern entfernt ist sie romantisch und fast schon mystisch gelegen und sonst Schauplatz des Mayrhofner Adventsmarktes oder anderer traditioneller Feste. Das Motto der ganz unterschiedlichen Locations: Dance somewhere different – tanz auch mal woanders.

Ein Snowbombing-Highlight ist die Streetparty.© Archiv TVB Mayrhofen-Hippach – Danny North

Dabei sein

Wer Teil des verrückten Snowbombings sein möchte, muss ein Festivalpaket (inklusive Übernachtungen) für die gesamte Woche buchen. Tageskarten gibt es nicht. Tickets für die Arctic Disco können jedoch separat erstanden werden. Der Eintritt für die fünf Partys mit Live-DJs (unter anderem Fat Boy Slim!) kostet rund 60 €.

>> Skiurlaub in Mayrhofen

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...