Olympische Winterspiele – Disziplinen und Austragungsorte

24. Oktober 2019 - Alexandra Arendt

Alle vier Jahre finden die Olympischen Winterspiele statt. Die Athleten treten bei der Winterolympiade in sieben Sportarten und 15 Disziplinen gegeneinander an und kämpfen um die olympischen Medaillen Gold, Silber und Bronze. SnowTrex stellt die Sportarten und Disziplinen der olympischen Winterspiele vor und bietet eine Übersicht zu allen bisherigen Austragungsorten.

Im Olympia-Stadion in Pyeongchang fanden 2018 die olympischen Winterspiele statt.

Austragungsorte der Olympischen Winterspiele

Erstmals wurden die Olympischen Winterspiele im Jahr 1924 in Chamonix/Frankreich ausgetragen, jedoch erst nachträglich 1926 anerkannt. 1928 folgte St. Moritz in der Schweiz. Der kontinuierliche Vierjahres-Rhythmus wurde seitdem nur zweimal unterbrochen: Im Jahr 1944 fanden die Spiele aufgrund des 2. Weltkrieges nicht statt und in den 90er Jahren wurde der Rhythmus angepasst.

Bis 1992 fanden die Olympischen Sommer- und Winterspiele im selben Jahr statt. Nach 1992 sollte dies aus kommerziellen Gründen und nicht zuletzt nach Forderungen des Fernsehens verändert werden. Daher hielt man die nächsten Olympischen Winterspiele bereits 1994 ab, die nächsten folgten dann wieder vier Jahre später, im Jahr 1998. Deutschland war mit Garmisch-Partenkirchen nur 1936 und 1940 Gastgeber der Winter-Olympiade. Die geplante Bewerbung Deutschlands für das Jahr 2022 in München scheiterte an den Bürgern: Bei allen vier Bürgerentscheiden in München, Garmisch-Partenkirchen und den Landkreisen Traunstein und Berchtesgaden stimmte die Bevölkerung knapp gegen eine Bewerbung.

Jahr Stadt Land
1924 Chamonix Frankreich
1928 St. Moritz Schweiz
1932 Lake Placid USA
1936 Garmisch-Partenkirchen Deutschland
1940 Garmisch-Partenkirchen Deutschland
1944
1948 St. Moritz Schweiz
1952 Oslo Norwegen
1956 Cortina d’Ampezzo Italien
1960 Squaw Valley USA
1964 Innsbruck Österreich
1968 Grenoble Frankreich
1972 Sapporo Japan
1976 Innsbruck Österreich
1980 Lake Placid USA
1984 Sarajevo Bosnien-Herzegowina
1988 Calgary Kanada
1992 Albertville Frankreich
1994 Lillehammer Norwegen
1998 Nagano Japan
2002 Salt Lake City USA
2006 Turin Italien
2010 Vancouver Kanada
2014 Sotschi Russland
2018 Pyeongchang Südkorea
2022 Peking China
2026 Mailand und Cortina d’Ampezzo Italien

Die Sportarten und Disziplinen der olympischen Winterspiele

Insgesamt sieben Sportarten werden bei den Olympischen Winterspielen in 15 verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Eine Disziplin ist eine einzelne Wettkampfart innerhalb einer Sportart. Voraussetzung an eine Wintersportart, um vom IOC olympisch anerkannt zu werden, ist der umfangreiche Betrieb dieser Sportart in mindestens 25 Ländern und auf drei Kontinenten.

1. Biathlon

Beim Biathlon müssen die Athleten neben guter Kondition beim Langlaufen auch treffsicher sein.

Biathlon ist Skilanglauf in der Kombination mit Schießwettbewerben und wird im Einzel, Massenstart, Sprint, Verfolgung und als Staffel ausgetragen. Seit 1960 zählt Biathlon zu den olympischen Sportarten. Vorläufer des Biathlons ist die Militärpatrouille, die bei den ersten Olympischen Winterspielen in Chamonix als Wettbewerb ausgetragen wurde.

Die Biathlon-Wettbewerbe im Überblick:

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
15 km Einzel 1992 Frauen
20 km Einzel 1960 Männer
12,5 km Massenstart 2006 Frauen
15 km Massenstart 2006 Männer
7,5 km Sprint 1992 Frauen
10 km Sprint 1980 Männer
10 km Verfolgung 2002 Frauen
12,5 km Verfolgung 2002 Männer
4 x 6 km Staffel 2006 Frauen
4 x 7,5 km Staffel 1968 Männer/Frauen
2 x 6 km/ 2 x 7,5 km Mixed Staffel 2014 Mix

2. Bobsport

Bobsport wird auf einem Sportschlitten in einem Eiskanal ausgetragen.

Bob

Seit Beginn der Olympischen Winterspiele zählt Bob zu den ausgetragenen Wintersportarten. Nur im Jahr 1960 fanden keine Wettbewerbe im Bob statt, da aufgrund geringer Teilnahme keine Bobbahn gebaut wurde. Die Wettbewerbe werden seit 1924 für Männer im Viererbob und seit 1932 im Zweierbob ausgetragen. Seit 2002 starten auch Frauen im Bobsport bei den Olympischen Winterspielen, allerdings nur im Zweierbob.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Viererbob 1924 Männer
Zweierbob 1932 Männer
Zweierbob 2002 Frauen

Skeleton

Skeleton stand bereits im Jahr 1928 und 1948 in St. Moritz (Schweiz) auf dem Programm der Männer. Nach einer 54-jährige Pause ist Skeleton seit 2002 in Salt Lake City (USA) wieder in das Programm der olympischen Spiele gerutscht. Seitdem ist Skeleton ein fester Bestandteil bei Winterspielen. Seit 2002 starten auch Frauen im Skeleton-Wettbewerb.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Einer 1928 Männer
Einer 2002 Männer

3. Curling

Curling ist ähnlich dem Eisstockschießen eine auf dem Eis gespielte Wintersportart, bei der zwei Mannschaften zu je vier Spielern versuchen, ihre Curlingsteine näher an den Mittelpunkt eines Zielkreises auf einer Eisbahn zu spielen als die Gegner. Curling stand bereits zu Beginn der Olympischen Spiele auf dem Programm, zunächst aber nur als Demonstrationssportart. Seit den Olympischen Winterspielen von 1998 ist Curling für Männer und Frauen jedoch offizieller Wettbewerb der Olympischen Winterspiele.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Mannschaft 1924 bzw. 1998 Männer
Doppel 2018 Mixed

4. Eishockey

Eishockey ist eine Mannschaftssportart mit fünf Feldspielern und einem Torwart. Es wird auf einer Eisfläche gespielt, die etwa 60 m lang und 30 m breit ist. Ziel ist es, den „Puck“, eine kleine Hartgummischeibe, in das gegnerische Tor zu befördern. Eishockey ist seit Beginn der Winterspiele bei den Männern olympisch. Die Frauenteams treten seit der Winterolympiade 1998 gegeneinander an.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Mannschaft 1920 (Sommerspiele) Männer
Mannschaft 1998 Frauen

5. Eislauf

Eiskunstlauf

Eiskunstlaufen war die erste olympische Wintersportart. Doch bereits bei der Sommerolympiade 1908 war Eiskunstlauf im Einzel- und Paarlauf sowohl bei Männer und Frauen Teil des Programms. Sprünge, Pirouetten und ein kunstvoller Tanz zeichnen die Sportart aus.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Einzel 1908 (Sommer) Männer/Frauen
Paarlauf 1908 (Sommer) Mixed
Eistanz 1976 Männer/Frauen
Mixed Team 2014 Mixed

Eisschnelllauf

Eisschnelllauf zählt seit den ersten Olympischen Winterspielen von 1924 durchgehend zum Programm bei den Männern. Die Wettbewerbe für Frauen wurden zwar 1932 bereits als Demonstration ausgetragen, offiziell sind sie aber erst seit 1960 Teil des Programms. Die Bahnlänge im klassischen Eisschnelllauf beträgt 400 m.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
500 m 1924/1960 Männer/Frauen
1.000 m 1960/1976 Männer/Frauen
1.500 m 1924/1960 Männer/Frauen
3.000 m 1960 Frauen
5.000 m 1924/1988 Männer/Frauen
10.000 m 1924 Männer
Team-Verfolgung 2006 Männer/Frauen
Massenstart 2018 Männer/Frauen

Shorttrack

Shorttrack ist eine Disziplin des Eisschnellaufs, wobei die Rennen auf einer nur 111,12 Meter langen ovalen Bahn ausgetragen werden. Die klassische Bahnlänge beträgt 400 m.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
500 m 1994/1992 Männer/Frauen
1.000 m 1992/1994 Männer/Frauen
1.500 m 2002 Männer/Frauen
3.000 m Staffel 1992 Frauen
5.000 m Staffel 1992 Männer

6. Rennrodeln

Beim Rennrodeln wird auf einer Kunsteisbahn auf dem Rücken liegend gerodelt. Rennrodeln zählt seit 1964 durchgehend zum Programm der Olympischen Winterspiele. Seit 2014 gibt es mit der Teamstaffel einen vierten Wettbewerb. Obwohl das Reglement Frauen im Doppelsitzer zulässt, starteten bei diesem Wettbewerb bisher nur Männer bei Olympischen Spielen.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Einsitzer 1964 Männer/Frauen
Doppelsitzer 1964 Männer
Mixed Teamstaffel 2014 Mixed

7. Skisport

Unter dem Sammelbegriff Skisport sind die verschiedenen Ski- & Snowboard-Disziplinen zusammengefasst. Neben sämtlichen Disziplinen auf dem Snowboard zählen Freestyle-Skiing, Ski Alpin und die Nordischen Ski-Disziplinen wie Langlauf und Skispringen dazu. Skiballett gab es übrigens 1988 und 1992 als Demonstrationswettbwerb.

Freestyle-Skiing

Freestyle-Skiing wird in verschiedene Disziplinen unterteilt. Auf der Halfpipe, beim Springen und Slopestyle erfolgt die Bewertung der Leistung durch eine Punktevergabe einer Jury, beim Skicross und auf der Buckelpiste wird im direkten Vergleich im Kopf-an-Kopf-Rennen ein Sieger ermittelt.

Bei den Olympischen Spielen von 1988 wurden mit der Buckelpiste, dem Springen und dem Ballett drei Wettbewerbe als Demonstration ausgetragen. Offiziell olympisch wurde 1992 zunächst die Freestyle-Skiing-Disziplin Buckelpiste. Im Jahr 1994 wurde das Freestyle-Springen olympisch, 2010 kam mit Skicross ein dritter Wettbewerb hinzu. Seit 2014 werden auch mit Slopestyle und Halfpipe noch zwei weitere Disziplinen bei den Olympischen Winterspielen ausgetragen.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Buckelpiste 1992 Männer/Frauen
Halfpipe 2014 Männer/Frauen
Skicross 2010 Männer/Frauen
Slopestyle 2014 Männer/Frauen
Springen 1994 Männer/Frauen

Ski Alpin

Ski Alpin zählt seit den Winterspielen von 1936 (Kombination) durchgehend zum Programm der Olympischen Winterspiele und wird auf einen durch Tore abgesteckten Kurs auf einer Skipiste auf Zeit ausgetragen. Alle Tore müssen vom Start bis ins Ziel korrekt durchfahren werden, gewertet wird die individuelle Zeit im Ziel. Die Athleten treten in fünf verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Seit 1948 sind Slalom und Abfahrt neben der Kombination olympisch, Riesenslalom kam vier Jahre später hinzu. Seit 2018 gibt es auch einen Mixed-Mannschaftswettbewerb.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Abfahrt 1948 Männer/Frauen
Kombination 1936 Männer/Frauen
Riesenslalom 1952 Männer/Frauen
Slalom 1948 Männer/Frauen
Super-G 1988 Männer/Frauen
Mannschaftswettbewerb 2018 Mixed

Ski Nordisch

Zu den nordischen Skiarten zählen Ski Langlauf und Skispringen sowie die Kombination aus beiden: Nordische Kombination.

Ski Langlauf

Skilanglauf ist seit den ersten Olympischen Winterspielen von 1924 im Programm der Olympischen Winterspiele. Die Frauen-Wettbewerbe sind jedoch erst seit 1952 Teil der Winter-Olympiade.  Von den aktuell 12 Disziplinen wurden die 50 km der Männer bisher bei allen Olympischen Winterspielen ausgetragen.

Lange Anstiege beim Langlauf-Wettbewerb kosten viel Kraft.
Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Einzel Sprint 2002 Männer/Frauen
Team Sprint 2006 Männer/Frauen
10 km 1952/1992 Männer/Frauen
15 km 1956/1992 Männer/Frauen
30 km 191956/1992 Männer/Frauen
50 km 1924 Männer
15 km Skiathlon 2006 Frauen
30 km Skiathlon 2006 Männer
4 x 5 km Staffel 1976 Frauen
4 x 10 km Staffel 1936 Männer

Nordische Kombination

Nordische Kombination ist ein Wettbewerb, der aus Skispringen und Ski Langlauf besteht. Heute wird der Wettbewerb nach der Gundersen-Methode anhand der Sprungweiten in unterschiedlichen Zeit-Abständen als Verfolgungsrennen gestartet, sodass der erste Athlet im Ziel der Sieger ist. Die Nordische Kombination ist seit den Olympischen Winterspielen von 1924 in Chamonix im Programm der Olympischen Winterspiele, damals allerdings im Wettbewerb Einzel/Normalschanze mit 18 km (ab 1956: 15 km) Skilanglauf. Bei diesem Wettbewerb wurde der Ski Langlauf vor dem Springen ausgetragen und die erreichten Punkte addiert. Zwischendurch, 1988 bis 2006, gab es noch Springen auf der Großschanze mit 7,5 km Sprint. Nordische Kombination ist bisher nur ein Männer-Wettbewerb.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Großschanze 10 km Gundersen 2010 Männer
Normalschanze 10 km Gundersen 2010 Männer
Mannschaft – Großschanze 4 × 5 km Staffel 2006 Männer

Skispringen

Skispringen ist seit den ersten Olympischen Winterspielen von 1924 durchgehend olympisch. Die Sportler springen von einer Skisprungschanze am Schanzentisch ab und versuchen möglichst weit zu springen. Neben der Weite fließt auch die Flughaltung und die Eleganz der (Telemark-) Landung in die Wertung mit ein.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Normalschanze 1924/2014 Männer/Frauen
Großschanze 1964 Männer
Großschanze Mannschaft 1988 Männer

Snowboard

Snowboarden ist eine noch sehr junge olympische Sportart. Erst seit 1998 wurde Snowboarden in das Programm der Olympischen Winterspiele aufgenommen

Auch beim Snowboarden gibt es verschiedene Disziplinen, von denen aktuell fünf olympisch sind.

Aktuelle Wettbewerbe olympisch seit (Jahr) Männer/Frauen
Halfpipe 1998 Männer/Frauen
Parallel-Riesenslalom 2002 Männer/Frauen
Slopestyle 2014 Männer/Frauen
Snowboardcross 2006 Männer/Frauen
Big Air 2018 Männer/Frauen
  • Donnerstag, 24. Oktober 2019
  • Autor: Alexandra Arendt
  • Kategorie: Event
Luxushotels in den Bergen – Wellness, Spa & Erholung

Alpenländische Architektur mit viel Holz, große Räumlichkeiten und ein ...

Kreative Geschenktipps für Wintersportler

Weihnachten oder ein Geburtstag stehen vor der Tür und es fehlt noch das passende ...