Nordische Kombination Weltcup 2023/2024: Alle Wettkämpfe auf einen Blick

13. Juli 2023 - SnowTrex

Nordische Kombination, Weltcup. In keiner Wettkampfserie müssen Athletinnen und Athleten im Winter solch eine große Vielseitigkeit mitbringen. Erst ein Sprung von legendären Schanzen und wenig später dann Langlaufen auf den weltweit schwierigsten Loipen. Kein Wunder also, dass die Leistungen der Sportler die Besucher an den Strecken und die Zuschauer vor dem TV Jahr für Jahr begeistern. Ihr Können dürfen die Nordischen Kombinierer auch im Rahmen des Weltcups 2023/2024 wieder beweisen. Die Stationen der berühmten Wettkampfserie hat SnowTrex jetzt zusammengestellt.

Der Holmenkollen in Oslo gilt als eine der „Kathedralen“ des nordischen Skisports. Entsprechend prestigeträchtig sind die Wettkämpfe rund um die große Schanze in der norwegischen Hauptstadt.


Nordische Kombination Weltcup-Wettkämpfe 2023/2024 der Damen im Überblick

DatumSkiortLandDisziplinen
30.11. - 03.12.23LillehammerNorwegen2x Einzel (Normalschanze+5 km Langlauf)
15.12. - 17.12.23RamsauÖsterreichEinzel (Normalschanze+5 km Langlauf) & Individual Compact (Normalschanze+5 km Langlauf)
12.01. - 14.01.24 (Deutschland Pokal)OberstdorfDeutschlandEinzel (Normalschanze+5 km Langlauf) & Individual Compact (Normalschanze+5 km Langlauf)
25.01. - 28.01.24 (Deutschland Pokal)SchonachDeutschlandEinzel (Normalschanze+5 km Langlauf), Einzel (Normalschanze+7,5 km Langlauf) & Mixed-Staffel (Normalschanze+2x 2,5 km Langlauf)
01.02. - 03.02.24SeefeldÖsterreichEinzel (Normalschanze+5 km Langlauf) & Individual Compact (Normalschanze+5 km Langlauf)
08.02. - 11.02.24OtepääEstlandEinzel (Normalschanze+5 km Langlauf), Massenstart (Normalschanze+5 km Langlauf) & Team-Sprint (Normalschanze+2x 4,5 km Langlauf)
07.03.24OsloNorwegenEinzel (Normalschanze+5 km Langlauf)
15.03. - 17.03.24TrondheimNorwegenEinzel (Normalschanze+7,5 km Langlauf)) & Mixed-Staffel (Normalschanze+2x 2,5 km Langlauf)

Nordische Kombination Weltcup-Wettkämpfe 2023/2024 der Herren im Überblick

DatumSkiortLandDisziplinen
23.11. - 26.11.23 (Nordic Opening)RukaFinnlandEinzel (Großschanze+10 km Langlauf), Individual Compact (Großschanze+10 km Langlauf) & Massenstart (Großschanze+10 km Langlauf)
30.11. - 03.12.23LillehammerNorwegen2x Einzel (Großschanze+10 km Langlauf)
15.12. - 17.12.23RamsauÖsterreichEinzel (Normalschanze+10 km Langlauf) & Individual Compact (Großschanze+10 km Langlauf)
12.01. - 14.01.24 (Deutschland Pokal)OberstdorfDeutschlandEinzel (Normalschanze+10 km Langlauf) & Individual Compact (Großschanze+10 km Langlauf)
19.01. - 21.01.24Chaux-NeuveFrankreich2x Einzel (Großschanze+10 km Langlauf)
25.01. - 28.01.24 (Deutschland Pokal)SchonachDeutschland2x Einzel (Normalschanze+10 km Langlauf) & Mixed-Staffel (Normalschanze+2x 5 km Langlauf)
01.02. - 04.02.24 (Seefeld Triple)SeefeldÖsterreichEinzel (Normalschanze+7,5 km Langlauf), Einzel (Normalschanze+10 km Langlauf) & Einzel (Normalschanze+12,5 km Langlauf)
08.02. - 11.02.24OtepääEstlandEinzel (Normalschanze+10 km Langlauf), Massenstart (Normalschanze+10 km Langlauf) & Team-Sprint (Normalschanze+2x 7,5 km Langlauf)
01.03. - 03.03.24LahtiFinnlandEinzel (Großschanze+10 km Langlauf) & Team-Sprint (Großschanze+2x 7,5 km Langlauf)
07.03. - 10.03.24OsloNorwegen2x Einzel (Großschanze+10 km Langlauf)
15.03. - 17.03.24TrondheimNorwegenEinzel (Normalschanze+10 km Langlauf)) & Mixed-Staffel (Normalschanze+2x 5 km Langlauf)

Details zu den einzelnen Weltcup-Stationen

Vor dem Start in die Weltcup-Saison 2023/2024 hat der Weltverband FIS die Höhepunkte der abgelaufenen Wettkampfserie 2022/2023 im folgenden Video zusammengefasst:

2022/2023 Season #Trailer | FIS Nordic Combined

23. bis 26. November: Ruka (Finnland)

Wie für Langläufer beginnt die Weltcup-Saison 2023/2024 auch für die Herren in der Nordischen Kombination beim Nordic Opening in Ruka. Im Wintersportzentrum der finnischen Stadt Kuusamo, 60 Kilometer südlich des Polarkreises, stehen für die Athleten bei der „Ruka Tour“ an drei Tagen gleich drei Wettbewerbe an. Nach jeweils einem Wettkampfsprung von der Großschanze (142 Meter Hillsize) stehen im neuen „Individual Compact“-Wettbewerb mit festgelegten Zeitabständen ein 10 km Langlauf, ein Einzel mit 10 km Langlauf und ein Massenstart über 10 km auf dem Programm. Favoriten auf die Tagessiege und am Ende der Saison auch auf den Weltcup-Gesamtsieg, sind die Norweger Jarl-Magnus Riiber und Joergen Graabak, der Deutsche Vinzenz Geiger und Johannes Lamparter aus Österreich.

Die Weltcup-Saison der Nordischen Kombinierer beginnt traditionell auf der Schanze und den eisigen Wäldern im finnischen Wintersportzentrum Ruka bei Kuusamo.

30. November bis 03. Dezember: Lillehammer (Norwegen)

Die zweite Weltcup-Station der Nordischen Kombinierer in Lillehammer in der Saison 2023/2024 ist der erste für die Nordischen Kombiniererinnen und damit auch die erste gemeinsame. Sowohl die Frauen als auch die Männer müssen im Austragungsort der legendären Olympischen Winterspiele von 1994 zwei Wettkämpfe austragen. Für die Kombinierer gilt es dabei jeweils einen Sprung von der Groß- (140 m Hillsize) und einen von der Normalschanze (100 m Hillsize) und im Anschluss jeweils einen 10 km Langlauf zu absolvieren. Die Kombiniererinnen springen dagegen zweimal von der Normalschanze, bevor jeweils ein 5 km Langlauf wartet.

15. bis 17. Dezember: Ramsau (Österreich)

Zwei Wochen nach dem Stopp in Norwegen geht es für den Weltcup-Tross der Kombiniererinnen und Kombinierer in die Alpen. In der Ramsau stehen für Frauen und Männer erneut je zwei Wettkämpfe am Wochenende vom 15. bis 17. Dezember 2023 an. Ski gesprungen wird ausschließlich von der Normalschanze (98 m Hillsize). Mit zweimal 10 Kilometern im Einzel und im Individual Compact ist die Langlaufstrecke der Nordischen Kombinierer doppelt so lang wie die der Kombiniererinnen. Für sie stehen nach den Springen zweimal 5 Kilometer auf dem Programm.

Zum Auftakt eines Wettbewerbs in der Nordischen Kombination steht zunächst immer ein Sprung von einer Normal- oder Großschanze an.

25. und 28. Januar: Schonach (Deutschland)

Schonach im Schwarzwald gilt für die Nordischen Kombinierer in Deutschland als eine Art Mekka ihrer Sportart. Im Rahmen des FIS Nordische Kombination-Weltcups 2023/2024 gehen Frauen und Männer beim Finale des „Deutschland Pokals“ erneut gemeinsam an den Start. Beide tragen hier im Mittelgebirge jeweils zwei Einzelwettkämpfe aus. Gesprungen wird dabei immer von der Normalschanze (100 m Hillsize), allerdings laufen die Kombinierer zweimal 10 km in der Loipe und die Kombiniererinnen zweimal 5 km. Zudem ist hier in der laufenden Weltcup-Saison auch erstmals eine Mixed-Staffel angesetzt. Dabei absolvieren pro Nation immer zwei Damen und zwei Herren einen Wettkampfsprung, bevor danach in der Loipe zweimal 2,5 km (Frauen) und zweimal 5 km (Männer) Langlauf auf dem Programm steht.

01. bis 04. Februar: Seefeld (Österreich)

In einer Saison ohne Weltmeisterschaften und Olympia ist das „Nordic Combined Triple“ oder umgangssprachlich „Seefeld Triple“ der Höhepunkt für die Kombinierer. Der dreitägige Event steht im Jahr 2024 zum zehnten Mal im Weltcup-Kalender und feiert damit ein Jubiläum. Insgesamt ist das Triple für den Gesamtweltcup so attraktiv, weil es neben zusätzlichem Preisgeld auch doppelte Weltcuppunkte gibt. Dabei steigert sich die zu absolvierende Langlauf-Distanz anders als bei normalen Weltcup-Events von Tag zu Tag. Am Freitag wartet das Wettkampfprogramm nach dem Wertungssprung von der Toni-Seelos-Olympiaschanze (109 m Hillsize) mit 7,5 km in der Loipe auf, samstags mit 10 km und am Sonntag, dem Schlusstag, mit 12,5 Kilometern. Zudem gastieren parallel auch die Kombiniererinnen wieder in Seefeld. Auch sie springen von der Seelos-Schanze, allerdings nur zweimal und absolvieren als Langlauf ein Einzel und einen Individual Compact über jeweils 5 km.

Rekordsieger des „Seefeld Triples“ ist bis heute der Deutsche Eric Frenzel. Zum Ende der Saison 2022/2023 beendete die Kombinierer-Legende nach 43 Weltcup-Siegen, 7 Weltmeistertiteln und 3 Olympiasiegen seine Karriere:

Farewell 👋 to a Legend | Eric FRENZEL 🇩🇪 - Career in numbers | FIS Nordic Combined

07. bis 10. März: Oslo (Norwegen)

Der „Heilige Berg“ des Nordischen Skisports ist und bleibt der Holmenkollen in Oslo. Kein anderer Wettbewerb ist mit so viel Mythos verbunden wie der in Norwegens Hauptstadt. Entsprechend groß sind Ehrfurcht und Vorfreude auch bei den Kombiniererinnen und Kombinierern. Für die Herren stehen hier jeweils zwei Einzelwettbewerbe auf dem Plan. Sie springen bei ihren Events von der Großschanze (134 m Hillsize) und laufen danach jeweils 10 km in der Loipe. Für die Frauen geht es am 07. März 2024 dagegen einmal auf die Normalschanze (106 m Hillsize) und im Anschluss zum 5 km Langlauf in die Loipe. Die beiden Gesamtweltcupsieger werden dann knapp zwei Wochen später nach den Saisonabschlusswettbewerben in Trondheim gekürt.

Langlauf steht für die Athletinnen und Athleten der Nordischen Kombination immer einige Stunden nach dem Wettkampfsprung an.

Wie der Name schon sagt, besteht die Nordische Kombination aus zwei Disziplinen: Langlauf und Skispringen. Gerade letzteres ist allerdings mit der Technik, die die Sportart von den Athleten erfordert, eine echte Herausforderung. Trainieren können Skispringer und Kombinierer allerdings das ganze Jahr über. Wo Skispringen im Sommer möglich ist, hat SnowTrex recherchiert.

FAQs zum Nordische Kombination-Weltcup

Wann startet der Nordische Kombination-Weltcup 2023/2024?

Vom 23. bis 26. November 2023 findet der Saisonauftakt des Nordische Kombination-Weltcups 2023/2024 in Ruka statt. In Finnland treffen sich die Athleten 60 Kilometer südlich des Polarkreises zum Nordic Opening. Die Frauen startet dagegen erst in Lillehammer vom 30. November bis 03. Dezember 2023 in ihre Wettkampfserie.

Wann findet die erste Staffel der Saison 2023/2024 statt?

Die erste Staffel der Saison 2023/2024 steht für Frauen und Männer beim gemeinsamen Weltcup am 26. Januar 2024 in Schonach im Schwarzwald an. Dabei handelt es sich um eine Mixed-Staffel, bei der die beiden Männer des Teams nach den Sprüngen von der Normalschanze jeweils 5 und die beiden Frauen nach ihren Sprüngen 2,5 km in der Langlaufloipe absolvieren müssen.

Wo endet der Nordische Kombination-Weltcup 2023/2024?

Zum Abschluss des FIS-Nordische Kombination-Weltcups 2023/2024 steht im norwegischen Trondheim ein letztes Wettbewerbswochenende an. Dort finden am 17. März 2024 sowohl für die Kombiniererinnen als auch für die Kombinierer zwei letzte Einzel statt. Einen Tag zuvor gehen zwei Männer und zwei Frauen pro Nation dann noch jeweils einmal auf der Normalschanze und anschließend in der Loipe bei einer Mixed-Staffel an den Start.

Seit wann gibt es den Nordische Kombination-Weltcup?

Der Startschuss für die erste offizielle Saison des Nordische Kombination-Weltcups fiel im Jahr 1983. Der allererste Wettkampf fand damals am 17. Dezember in Seefeld statt. Den Sieg in Österreich teilten sich nach einem Sprung von der Normalschanze (90 m Hillsize) und einem 15 km Langlauf der US-Amerikaner Kerry Lynch und Uwe Dotzauer aus der DDR. Die Frauen durften dagegen erst in der Saison 2020/2021 ihren allerersten, offiziellen Weltcup-Wettkampf durchführen. Am 18. Dezember siegte die US-Amerikanerin Tara Geraghty-Moats nach einem Sprung von der Normalschanze (98 m Hillsize) und einem 5 km Langlauf in der Ramsau (Österreich).

Wo kann ich den Nordische Kombination-Weltcup im TV sehen?

Die vereinzelten Live-Übertragungen des Nordische Kombination-Weltcups im Fernsehen übernahm in den letzten Jahren der private Sportsender Eurosport. Dazu zeigen ARD und ZDF in Deutschland im Wechsel an jedem Weltcup-Wochenende mehrere Zusammenfassungen der Wettbewerbe. Highlights wie das Seefeld Triple in Österreich werden dagegen auch von den öffentlich-rechtlichen Sendern traditionell live gezeigt.

Wie viel Geld verdienen die Siegerinnen und Sieger des Nordische Kombination-Weltcups?

Für den 1. Platz im Skispringen-Gesamtweltcups erhält der Sieger 12.160 Schweizer Franken, umgerechnet 14.087 Euro (Stand: 13. Juli 2023). Der Triumph bei einem einzelnen Weltcup-Event ist dagegen mit 8.800 Schweizer Franken, umgerechnet 9.130 Euro (Stand: 13. Juli 2023) dotiert. Bei den Damen gibt es für den Gesamtsieg 3.000 Schweizer Franken, umgerechnet 3.113 Euro, und für einen Einzelweltcupsieg 4.400 Schweizer Franken, umgerechnet 4.567 Euro (jeweils Stand: 13. Juli 2023). Im Wintersport ist es zudem Tradition, dass die Gesamtweltcup-Trophäen aus feinstem Kristallglas bestehen. Deswegen werden auch die besten Kombinierer vom Weltverband FIS jeweils mit einer großen „Kristallkugel“ geehrt.

15 berühmte Berge in den Alpen

Wer im Winter in die Alpen fährt, um mit Ski oder Snowboard Schwünge in den Schnee ...

Die höchstgelegenen Berghotels der Alpen

Zwischen den höchsten Berggipfeln der Alpen und dazu noch mitten im Skigebiet wohnen ...

$stickyFooter