Langlauf Weltcup 2023/2024: Die Rennen auf einen Blick

6. Juli 2023 - SnowTrex

Kaum eine Wettbewerbsserie lebt im Winter so viel von seiner Tradition wie der Langlauf Weltcup. In Norwegen, der Wiege des nordischen Skisports, wurden die ersten Langlauf-Rennen bereits im Jahr 1843 dokumentiert. Bis ins 21. Jahrhundert hat sich die Szene heute natürlich extrem weiterentwickelt. Doch egal, ob es über die ganz langen, historischen Distanzen geht oder bei kurzen, innovativen Rennen um jeden Zentimeter gekämpft wird, der FIS Langlauf Weltcup fasziniert jedes Jahr Hunderttausende Fans an den Loipen und vor dem TV. Welches Rennen wann und vor allem wo stattfindet, zeigt SnowTrex mit dem Weltcup-Programm der Saison 2023/2024.

Beim Langlauf-Weltcup müssen die Sportler fünf Monate lang Höchstleistungen bringen.


Die Langlauf Weltcup-Rennen 2023/2024 im Überblick

DatumSkiortLandDisziplinen
24.11. - 26.11.23RukaFinnlandEinzel (Klassisch), Massenstart (Freistil) & Sprint (Klassisch)
02.12. - 03.12.23GällivareSchwedenEinzel (Freistil) & Staffel
09.12. - 10.12.23ÖstersundSchwedenEinzel (Freistil) & Sprint (Klassisch)
15.12. - 17.12.23TrondheimNorwegenEinzel (Klassisch), Skiathlon & Sprint (Freistil)
30.12.23 - 01.01.24 (Tour de Ski)ToblachItalienEinzel (Klassisch), Sprint (Freistil) & Verfolgung (Freistil)
03.01. - 04.01.24 (Tour de Ski)DavosSchweizSprint (Freistil) & Verfolgung (Klassisch)
06.01. - 07.01.24 (Tour de Ski)Val di FiemmeItalienFinal Climb (Freistil) & Massenstart (Klassisch)
19.01. - 21.01.24OberhofDeutschlandMassenstart (Klassisch), Sprint (Klassisch) & Staffel
26.01. - 28.01.24GomsSchweizMassenstart (Freistil), Mixed-Staffel & Sprint (Freistil)
09.02. - 13.02.24CanmoreKanadaEinzel (Freistil), Massenstart (Klassisch), Sprint (Freistil) & Sprint (Klassisch)
17.02. - 18.02.24MinneapolisUSAEinzel (Freistil) & Sprint (Freistil)
01.03. - 03.03.24LahtiFinnlandEinzel (Klassisch), Sprint (Freistil) & Team-Sprint (Klassisch)
09.03. - 10.03.24OsloNorwegenLangdistanz (Klassisch)
12.03.24DrammenNorwegenSprint (Klassisch)
15.03. - 17.03.24FalunSchwedenEinzel (Klassisch), Massenstart (Freistil) & Sprint (Klassisch)

Highlights der Weltcup-Saison 2023/2024

24. bis 26. November: Ruka (Finnland)

Der Startschuss für den Langlauf-Weltcup 2023/2024 fällt traditionell im Rahmen des Nordic Opening im finnischen Ruka. Auf den Loipen des Skizentrums der Stadt Kuusamo erwartet die Athletinnen und Athleten jedes Jahr ein echtes Winterwunderland. Grund dafür ist die Lage des Ortes, der nur 60 Kilometer südlich des Polarkreises liegt. Entsprechend kalt sind die Temperaturen, die die Sportler während der insgesamt sechs angesetzten Rennen meist unter Flutlicht bewältigen müssen.

30. Dezember bis 01. Januar: Toblach (Italien)

Ähnlich wie die Vierschanzentournee bei den Skispringern ist die Tour de Ski für die Langläuferinnen und Langläufer der Höhepunkt der Saison, gerade in Jahren, in denen kein Großereignis wie Weltmeisterschaften oder Olympia auf dem Wettkampfkalender steht. Insgesamt besteht das Rennen, das den Athleten auch eine große Menge an Weltcuppunkten bringt, aus sieben Etappen. Die ersten drei Events, ein Freistil-Sprint, ein Einzelrennen in der klassischen Technik und eine Verfolgung (Freistil), finden dabei in Italien auf den Loipen von Toblach statt.

03. und 04. Januar: Davos (Schweiz)

Auf einer Höhe von 1.560 Metern ist Davos die höchstgelegene Stadt Europas. Für die Langläuferinnen und Langläufer stehen bei der ersten von zwei schweizerischen Weltcup-Station der Saison 2023/2024 im Rahmen der Tour de Ski jeweils eine Verfolgung und ein Sprint an. Zu laufen sind zwei Rennen im klassischen Stil und die anderen beiden in der Skating-Technik (Freistil).

Die Hälfte der Rennen des Langlauf-Weltcups werden in der Freistil-Technik, dem sogenannten Skating, absolviert.

06. und 07. Januar: Val di Fiemme (Italien)

Nach fünf anstrengenden Rennen in sechs Tagen mit nur 24 Stunden Pause am 02. Januar und einem Umzug von der Schweiz zurück nach Italien, steht für den Langlauf-Zirkus im Val die Fiemme das Finale der Tour de Ski an. Für die beiden Gesamtführenden bei Frauen und Männern gilt es hier auf den abschließenden drei Etappen die Leadertrikots zu verteidigen. Ausgetragen werden die Rennen zum Großteil auf den Loipen auf der anderen Talseite von Cavalese. Zunächst wartet dort ein Massenstart in der klassischen Technik, bevor es am 07. Januar – dem Schlusstag – noch einmal richtig hart wird. Auf zehn Kilometern Strecke gilt es beim „Final Climb“ am Ende noch 400 Höhenmeter auf einer Skipiste, die Wintersportler normalerweise für rasende Abfahrten nutzen, zu überwinden. Dabei müssen die Langläuferinnen und Langläufer bis zu 28 Prozent Steigung überwinden.

19. bis 21. Januar: Oberhof (Deutschland)

Zum ersten und einzigen Mal in der Weltcup-Saison 2023/2024 treten die Langläuferinnen und Langläufer in Oberhof auf deutschem Boden an. Im eigentlichen Mekka des Biathlons am Grenzadler in Thüringen, wo auch die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 ausgetragen wurde, stehen an drei Tagen jeweils ein Massenstart (Klassisch), ein Sprint (Klassisch) sowie eine Staffel für die Langläuferinnen und Langläufer auf dem Programm.

09. und 10. März: Oslo (Norwegen)

Wenn Langläuferinnen und Langläufer über den Holmenkollen sprechen, dann bekommen sie vor Ehrfurcht ganz glänzende Augen. Die Loipen rund um den Hausberg der norwegischen Hauptstadt Oslo sind der Stoff, aus dem zumindest im nordischen Skisport Legenden sind. Jedes Jahr gastiert auch der Langlauf-Weltcup auf den mythischen Strecken, wo die Athleten traditionell echte Marathondistanzen bewältigen müssen. Am Samstag, dem 09. März 2024, steht für die Frauen das 50 Kilometer Einzelrennen in der klassischen Technik auf dem Programm. Einen Tag später, am 10. März, nehmen die Männer die gleiche Strecke in Angriff. Zur Belohnung dürfen die Siegerin und der Sieger anschließend zu einer privaten Audienz in die royale Loge, wo der sportbegeisterte norwegische König Harald V. wie immer mit lobenden Worten auf die Athleten wartet.

Für den Langlauf in der klassischen Technik werden für die Athleten auch im Weltcup Spuren auf den Loipen gezogen.

15. bis 17. März: Falun (Schweden)

Knapp fünf Monate nachdem der Langlauf-Weltcup 2023/2024 in Finnland eröffnet wurde, endet er auch wieder in Skandinavien. Und zwar im schwedischen Falun. Zum Abschluss einer anstrengenden Wettkampfserie stehen dort noch einmal drei Rennen an. Neben einem Sprint und einem Einzelrennen, dies beide in der klassischen Technik zu laufen gilt, wartet im WM-Ort von 2015 zu guter Letzt noch jeweils ein Massenstart über 20 km. Im Anschluss an diese beiden Rennen werden die beste Langläuferin und der beste Langläufer der Saison 2023/2024 dann am 17. März 2024 auch standesgemäß für ihren Triumph im Gesamtweltcup mit den großen Kristallkugeln geehrt.

Die schönsten Bilder der abgelaufenen Weltcup-Saison 2022/23, hat die Fédération Internationale de Ski (FIS) in einem Video stimmungsvoll zusammengefasst:

CROSS COUNTRY ☃️ THE 42nd SEASON 😍 We could not be more excited 💥 | FIS Cross Country

Langlauf fasziniert: Die nordischste aller Ausdauersportarten ist keinesfalls nur etwas für Profis aus dem Weltcup. Viele Wintersportorte haben mittlerweile neben Skigebieten auch weitläufige Loipennetze für jedermann im Angebot. Doch für Wintersportler, die jahrelang breite Alpinski gewohnt waren, kann die Umstellung auf die schmalen Langlauflatten immer etwas dauern. Deshalb hat SnowTrex recherchiert und Tipps für Anfänger auf der Loipe zusammengestellt.

FAQ zum Langlauf-Weltcup

Wann startet der Langlauf-Weltcup 2023/2024?

Vom 24. bis 26. November findet der Saisonauftakt des Langlauf-Weltcups 2022/2023 im Skisportzentrum Ruka in Kuusamo statt. Hier treffen sich die Langläuferinnen und Langläufer 60 Kilometer südlich des Polarkreises zum Nordic Opening.

Wann findet der erste Sprint in der Saison 2023/2024 statt?

Der erste Sprint der Saison 2023/2024 steht für Frauen und Männer direkt beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo an. Am 24. November 2023 wird dabei in der klassischen Technik gelaufen.

Wann findet der erste Skiathlon der Saison 2023/2024 statt?

Am 16. Dezember treten die Athletinnen und Athleten des Langlauf-Weltcups in Tondheim jeweils zum ersten und auch einzigen Skiathlon der Saison 2023/2024 an. Bei dem Wettkampf wird zur Rennhalbzeit nach 10 km von der klassischen in die freie Technik, also ins Skating, gewechselt. Dabei müssen die Sportler in einer speziellen Wechselzone im Stadion anhalten und innerhalb von Sekunden ihre Ski wechseln.

Wo endet der Langlauf-Weltcup 2023/2024?

Zum Abschluss des FIS-Langlauf-Weltcups 2023/2024 findet im schwedischen Falun noch einmal ein erweitertes Wettbewerbswochenende statt. Im Austragungsort der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2015 stehen vom 15. bis 17. März 2024 insgesamt sechs Rennen, jeweils drei bei Damen und Herren, auf dem Programm.

Seit wann gibt es den Langlauf-Weltcup?

Die erste offizielle Saison des Langlauf-Weltcups fand 1981/1982 statt. Am 9. Januar 1982 wurden die allerersten Rennen jeweils in Klingenthal (damals noch DDR) und in Reit im Winkl veranstaltet. Bei den Frauen gewann Květa Jeriová aus der Tschechoslowakei und bei den Männern der Norweger Pål Gunnar Mikkelsplass.

Wo kann ich den Langlauf-Weltcup im TV sehen?

Die Live-Übertragungen des Langlauf-Weltcups im Fernsehen übernahm in den letzten Jahren der private Sportsender Eurosport. Dazu zeigen ARD und ZDF in Deutschland im Wechsel an jedem Weltcup-Wochenende mehrere Zusammenfassungen der Rennen. Highlights wie der Final Climb der Tour de Ski im Val di Fiemme werden dagegen auch von den öffentlich-rechtlichen Sendern traditionell live gezeigt.

Wie viel Geld verdienen die Siegerinnen und Sieger des Langlauf-Weltcups?

Für den 1. Platz im Langlauf-Gesamtweltcup erhalten sowohl die Siegerin als auch der Sieger jeweils 50.000 Schweizer Franken, umgerechnet 51.288 Euro (Stand: 06. Juli 2023), Preisgeld. Ein Sieg bei einem Weltcup-Rennen ist zudem bei Frauen und Männern gleich mit 15.000 Schweizer Franken, umgerechnet 15.387 Euro (Stand: 06. Juli 2023), dotiert. Im Wintersport ist es zudem Tradition, dass die Gesamtweltcup-Trophäen aus feinstem Kristallglas bestehen. Deswegen werden auch die beste Langläuferin und der beste Langläufer vom Weltverband FIS mit zwei großen „Kristallkugeln“ geehrt.

  • Donnerstag, 06. Juli 2023
  • Autor: SnowTrex
  • Kategorie: Event
  • Schlagwort: Cavalese
Skilegenden: 25 Idole aus dem Wintersport

Alpine Skihelden wie Felix Neureuther und Lindsey Vonn, Langläuferin Justyna ...

10 autofreie Skiorte: Reine Luft im Skiurlaub

In folgenden Skiorten werden die Skier untergeschnallt, denn das Auto bleibt stehen: ...

$stickyFooter