Barbara on tour – Ein Besuch beim Pitztaler Gletscherfest 2014

6. November 2014 - Katharina Teudt

Am Wochenende des 18. + 19. Oktober 2014 eröffnete der Pitztaler Gletscher mit großem Materialtest, coolen DJ-Sounds und der höchsten BBQ Party der Alpen die Wintersaison. Unsere SnowTrex-Einkäuferin Barbara war mit ihrer 11-jährigen Tochter Carolina dabei und hat die neuesten Skimodelle getestet.

Barbara beim Pitztaler Gletscherfest

Trotz allgemein schneearmer Bedingungen können Skifans bereits seit dem 20. September an Tirols höchstem Gletscher auf bis zu 3.440 m Höhe Skifahren. Offiziell wurde der Pitztaler Gletscher nun Mitte Oktober mit einem großen Testival eröffnet. An zwei Tagen von 10 bis 15 Uhr wurden den Teilnehmern Ski- und Snowboardtests, Musik und sportive Side-Events wie Eisklettern und Telemark-Kurse geboten. Es war richtig was los, was auch unsere Mitarbeiterin Barbara ausgiebig genossen hat: „Es war mein erstes Gletscherfest am Pitztaler Gletscher und ich war sehr beeindruckt von der tollen Stimmung, der entspannten Atmosphäre und der wirklich atemberaubenden Bergkulisse.“

Impression vom Testcenter

Hauptattraktion an der Bergstation der Gletscherbahn war das Material-Testcenter, welches Mutter und Tochter ausgiebig nutzten. „Wir fahren in der Familie alle Atomic-Ski, daher habe ich mich am ersten Tag durch die neuesten Modelle von Atomic und Nordica getestet. Wohlweislich mit einer ordentlichen Portion Skepsis jeder anderen Marke gegenüber – wie sich herausstellte, völlig unbegründet. Tag 2 war dann vor allen Dingen Fischer und K2 gewidmet. Äußerst interessant waren auch die Telemark- und Freeride-Modelle der Firma 4Frnt.“ Da Barbara erst vor einem halben Jahr am Kreuzband operiert wurde, war sie bei den Race-Modellen vorsichtig. „Ich habe mich an „leichteren“ Modellen orientiert und die Rennklasse eher ausgespart. Sehr beeindruckend fand ich die Modelle von Nordica und Fischer, die beide auch unterhalb der Rennklasse sehr stabile und gleichermaßen spritzige Kombimodelle anbieten. Von mir bekommt der Fischer Progressor 900 die Bestnoten in Sachen Fahrkomfort, Spritzigkeit und Stabilität.“

Auch ein Top-Ski: der Fischer Motive

Die neuesten Latten für den Winter 2014/15 haben den Expertin-Test also bestanden. Und auch sonst war die erfahrene Skifahrerin rundum zufrieden. „Wer vom Skitesten etwas versteht, der ist voll auf seine Kosten gekommen: morgens „staubige“ Carving-Bedingungen, nachmittags herrliche Firnverhältnisse und das von flachen bis hin zu anspruchsvollen, pickelharten und eisigen Trainingspisten. Einfach genial!“

Umfangreiches Angebot Angesichts der großen Materialauswahl stand das Skier-Testen bei Barbara und Carolina im Fokus. Für Eisklettern, einen Telemark-Kurs oder die ausgiebige Suche im Lawinensuchfeld war kaum noch Zeit. „Was ich wirklich bereue ist, dass ich das Angebot der Firma Pieps nicht mehr geschafft habe – hier die neuesten Lawinensuchgeräte zu testen, das hätte mich als begeisterte Skitourengeherin noch stark interessiert“ bedauert Barbara. Doch insgesamt gab es keineswegs Grund zum Trauern. Nach Ansicht unserer Einkäuferin war das Gletscherfest eine rundum gelungene Veranstaltung. „Der geplante Veranstaltungszeitraum war von 10 bis 15 Uhr perfekt ausgenutzt. Danach ging es sogar noch weiter mit der Party. Die Gäste haben sich bei angenehmen Temperaturen auf der Sonnenterrasse gesonnt und es sich bei leckerem BBQ und DJ-Sound gutgehen lassen.“

Barbaras Favorit: der Progressor 900 von Fischer

Wer es gerne ruhiger wollte, konnte sich in der höchst gelegenen Kaffee-Konditorei auf 3.440 m satt sehen und essen. Das am Hinteren Brunnenkogel errichtete Café 3.440 in der Bergstation der Wildspitzbahn serviert erlesene Kaffee- und Konditorei-Spezialitäten vor einem tollen Bergpanorama. Hier fand am Opening-Wochenende außerdem die Prämiere des neuen Warren Miller-Films „No Turning Back“ statt. Barbara schwärmt: „Von der atemberaubenden Bergkulisse über die Filmpremiere eines Freeride-Films mit Gänsehaut-Charakter bis hin zu verführerischen Angeboten aus der ausgezeichneten österreichischen Kaffee- und Mehlspeiseküche – wir wurden mehr als satt, würde ich sagen.“ Wer das Gletscherfest dieses Jahr verpasst hat, sollte sich den Termin für nächstes Jahr merken. Es findet am 17. + 18.10.2015 am Pitztaler Gletscher statt.

Auffahrt zum Testcenter

Freeski-Events Der Pitztaler Gletscher lockt diesen Winter wieder mit vielen tollen Events. Ein Highlight ist das Freeride-Rennen „Pitztal Wildface“, welches vom 26.02. bis 01.03. 2015 am Rifflsee & Pitztaler Gletscher stattfindet. Das Gletschergebiet ist ein Hotspot für das Free-Touring, das abfahrtsorientierte Skitourengehen unter der Devise „Earn your run“. Als Vorbereitung für das Wildface sowie für angehende Freeskier werden hier über die Saison mehrere Nordica Freeride Camps angeboten. Darin können die Teilnehmer mehr über das Erstellen professioneller Freeride-Movies lernen, mit einem Pro Rider der FWT (Freeride World Tour) ins Gelände gehen oder beim Free-Touring im März viele Abfahrtshöhenmeter sammeln. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und sich diese Events nicht entgehen lassen möchte, findet hier das passende Urlaubsangebot!

Print Friendly and PDF
Skigebiet Val d’Allos/Pra Loup

Allein der Name des Skigebiets Val d’Allos/Pra Loup rund um die gleichnamigen ...

Saint Sorlin d’Arves – Skigebiet Les Sybelles

Das weitläufige Les Sybelles ist eines der größten Skigebiete Frankreichs. Es setzt ...