Après-Ski – Nach der Piste kommt die Feier!

31. Januar 2013 - SnowTrex

Nach dem Ski ist vor dem Ski. Oder besser gesagt: vor dem Après-Ski. So oder so ähnlich könnte eine alte Fußballer-Binsenweisheit ziemlich treffend abgewandelt werden. Schließlich ist Après-Ski mittlerweile ein massentaugliches Phänomen und extrem populär. Der Kult reicht soweit, dass manch einer vordergründig wegen der Partys in den Winterurlaub fährt – das Skifahren quasi als nette Nebenerscheinung.

Frankreich gilt als die Wiege des klassischen Après-Ski. Ursprünglich stand vor allem das gesellige und entspannte Beisammensein nach dem Pistenspaß im Mittelpunkt. Inzwischen ist unser Alpennachbar Österreich allerdings das unbestrittene Mekka für die „Zeit nach dem Ski“. Dort gehören die typischen Hymnen der DJ Ötzis und Mickie Krauses, die Jahr für Jahr die Massen in den Party-Hochburgen von Sölden bis St. Anton mitreißen, genauso dazu wie die allseits bekannten Kultgetränke vom Schnapserl hin zum Jagertee. Damit die nächste Hüttengaudi garantiert zum Erfolg wird, gibt‘s hier ein paar Tipps und Empfehlungen für die aktuelle Saison.

Party im “Kühlschrank”

Eines der Highlights 2012/2013 und zugleich eine der Neuheiten schlechthin findet das Après-Ski-Volk im Zillertal, genauer gesagt in Mayrhofen. Dort wird nämlich neuerdings in Iglus gefeiert. Was zunächst merkwürdig klingt, entpuppt sich als sensationelle Idee. Der „coole“ Name der nigelnagelneuen und seit 29.12.2012 eröffneten Party-Area: The Fridge.

Insgesamt 400 Feierlustige finden im aufwendig designten und spektakulär beleuchteten Inneren der insgesamt drei Iglus Platz und werden täglich von den angesagtesten DJs  und Live-Acts unterhalten. Wem es bei so viel Action drinnen zu heiß wird, der kann sich draußen an der Schneebar oder in der Chill-Out-Area etwas abkühlen. Zu finden ist das ganze übrigens am Hotel Schrofenblick.

Erfrischend anders feiern

Natürlich darf nicht nur in Mayrhofen bei keiner Feier das passende Getränk fehlen. Klar, Bier wird immer in Unmengen gezapft. Liköre gehören ebenso dazu. Und Klassiker wie Flügerl – der Mix aus Wodka und Energy – sind in jedem Jahr der Hit. In diesem Winter könnte aber ein neuer Drink seinen Siegeszug feiern. Das In-Getränk der vergangenen Sommer „Hugo“ schickt sich an, etwas südliches Flair in die kalten Alpengefilde zu bringen.

Gemischt wird der spritzige Cocktail aus Prosecco, Holunderblüten- sirup und Mineralwasser, dazu verfeinert mit frischer Minze und Limette. Schmeckt herrlich leicht, erfrischt und sieht zudem noch stylish aus. Erfunden worden sein soll Hugo übrigens bereits vor mehreren Jahren in Südtirol. Der Bezug zum Ski ist also gar nicht mal so fern.

Zum Saisonabschluss ruft der Berg

Einen Termin sollten sich alle Ski- und Musikfans bereits jetzt vormerken. Beim legendären „Top of the Mountain“-Saisonfinale in Ischgl am 30.04.2013 wird auch dieses Mal die Skisaison gebührend verabschiedet. Nach etlichen Top Acts, die hier in den letzten zwei Jahrzehnten bereits zu Gast waren – darunter Größen wie Tina Turner, Rihanna und Kylie Minogue – treten dieses Mal keine geringeren als die weltberühmten Rocklegenden von Deep Purple auf! Mit ihren Megahits wie „Smoke on the Water“ werden die Briten dem Publikum auf 2.300 Metern Höhe ordentlich einheizen und Ischgl in der mittlerweile 18. Auflage des Saisonfinales ein würdiger Gast sein. Das beste daran: der Skipass ist gleichzeitig auch die Eintrittskarte für das Event!

 

Quellen: www.ischgl.com/de/top-events-ischgl-tirol www.mayrhofen.at

  • Donnerstag, 31. Januar 2013
  • Autor: SnowTrex
  • Kategorie: Après-Ski
Print Friendly and PDF
Skigebiet Starý Smokovec

Im kleinsten Hochgebirge Europas mit Gipfeln bis über 2.600 m Höhe liegen die ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...