Hier muss ich gefeiert haben: Die Top 5 Après-Ski Orte in Tirol

2. Mai 2013 - Katharina Teudt

Österreich ist das Lieblingsland der Deutschen, wenn es ums Skifahren geht. Hier gibt es den perfekten Mix im Winterurlaub: Ruhe und Entspannung sowie die heißesten Partys der Alpen. Die Après-Ski-Partys sind mittlerweile so beliebt, dass für manch einen das Skifahren in den Hintergrund rückt. Ursprünglich stammt das Après Ski, wie der Name bereits andeutet, aus Frankreich. Damals ging es jedoch weniger um ausgelassene Partys, sondern mehr um das gemütliche Beisammensein bei gutem Essen und Wein. Mitte des letzten Jahrhunderts übernahmen findige österreichische Wirte den Begriff, was den Anfang der modernen Après-Ski Szene bedeutete. Es versteht sich also von selbst, wer heute den besten Après-Ski zu bieten hat: die Skigebiete in Österreich. Ob ausgelassene Partys in kleinen gemütlichen Berghütten oder exklusive Feste mit bekannten Acts und Promi-Gästen. Vor allem die Skigebiete in Tirol sind ganz vorn dabei in Sachen Partymachen! Hier sind unsere Top 5 der besten Après-Ski Orte in Tirol.

Sölden: Party mit internationalem Flair

Sölden ist einer der lebendigsten Orte in Tirol. Der Ort steht nicht nur bei vielen deutschen Skifahrern hoch im Kurs, sondern lockt auch viele internationale Gästen an. Besonders beliebt: Nur wenige Meter neben den Pisten stimmen sich viele mit Jagatee und Glühwein auf eine lange Partynacht ein. Highlight in der Saison ist das Söldens eigenes Festival. Beim Electric Mountain traten im Zeitraum von Dezember 2012 bis April 2013 unter anderem Klangkarussell, Lexy & K-Paul oder The Disco Boys auf. Auch in der Saison 13/14 wird es hier bei heißen Rhythmen wieder hoch hergehen.

Ischgl: Das Ibiza der Alpen

Ischgl im Paznauntal ist der wohl bekannteste Après-Ski-Ort Tirols. Bekannt als Partyhochburg garantiert Ischgl absoluten Partyspaß bis in die frühen Morgenstunden. Besonders beliebt bei deutschen Gästen ist Ischgl jedoch längst kein Geheimtipp mehr, sondern zieht die Massen an. Denn Ischgl hat alles zu bieten: Von langen Partynächten im Kuhstall oder der Schatzi Bar bis hin zu exklusiven Lifestyle Party Events. Das Highlight zum Saisonabschluss am 30. April 2013: Das Top of the Mountain Konzert mit Deep Purple. Das Open-Air Konzert findet auf der Skipiste der Idalp auf 2.300 Meter Höhe statt.

Kitzbühel: Glanz und Glamour

Kitzbühel ist einer der wichtigsten Skiorte Österreichs. Besonders die Schönen und Reichen haben diesen Ort für sich entdeckt und flanieren vor den Schaufenstern von Louis Vuitton, Gucci und Prada. Im Durschnitt ist zwar alles etwas teurer, bietet dafür aber Luxus pur – auch im Nachtleben. Szenelokale wie das „Londoner“ und das „Take Five“ locken Besucher und Promis aus aller Welt an. Selbst in benachbarten Ländern erreichen diese Clubs Kultstatus. Neben Glühwein fließt hier im Winter natürlich der Champagner in Strömen. Insgesamt gibt es 78 Restaurants, 67 Cafés, Bars und Kneipen sowie 6 Diskotheken. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei!

Saalbach-Hinterglemm: Der Party-Newcomer

Hinterglemm (Teil des großen Skigebiets Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang) ist seit einigen Jahren ein neuer Hotspot für die Feierwütigen. Der Gaoßstall bietet eine Mischung aus uriger Berghütte und moderner Party-Location, die auch bei VIPs sehr beliebt ist. Bereits drei Mal wurde der Goaßstall zur besten Après-Ski-Bar der Alpen gekürt und ist somit ein absolutes Muss für alle Après-Ski Freunde. Auch die Ortschaft Saalbach hat Après-Ski Begeisterten viel zu bieten. Im Ortskern gibt es zahlreiche Bars und Discos, in denen nach einem Skitag gut gefeiert werden kann. Besonderes Highlight ist der Rave on Snow. In diesem Jahr findet er vom 12. – 15. Dezember 2013 statt und ist das weltweit größte Winterfestival der Clubszene! Tanzwütige Elektrofans können sich auf 70 DJs und Live Acts freuen.

St. Anton: Ein Muss für alle Partyfans

St. Anton ist das Zentrum der Après-Ski Szene in Tirol. Die weltbekannte Hütte MooserWirt nennt sich selbstironisch die „wahrscheinlich schlechteste Skihütte am Arlberg“. Doch genau hier hört man die neuesten Après-Ski Hits der Saison zuerst. Bei deftigen Speisen wie Oma’s Suppeneintopf, einer Tiroler Bauernschüssel oder den Original Mooserwirt Almnudeln kann man den Abend hier gemütlich ausklingen lassen und dann zu den Hits von Mickie Krause oder DJ Ötzi abfeiern. Die Skihütte ist direkt an der Talabfahrt gelegene und bietet außerdem ein Luxushotel.

Quellen: www.snowplaza.de www.saalbach.com www.electric-mountain-festival.com www.mooserwirt.at

Print Friendly and PDF
Saisonfinale: Hier lohnt sich Skifahren im April

Lange Tage, milde Temperaturen, viel Sonne – in den Alpen herrscht Frühling. Und ...

Skigebiet Val d’Allos/Pra Loup

Allein der Name des Skigebiets Val d’Allos/Pra Loup rund um die gleichnamigen ...